Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. TSV: Jetzt will man gegen Kottern punkten

26.07.2010

TSV: Jetzt will man gegen Kottern punkten

Landsberg Nicht geglückt ist dem TSV Landsberg der Start in die neue Saison: Mit 0:1 musste man sich in Eichstätt geschlagen geben. Bereits am morgigen Mittwoch steht das erste Heimspiel für Jürgen Lugmair und sein Team auf dem Programm, dann ist um 18.30 Uhr Aufsteiger Kottern im Landsberger Sportzentrum zu Gast.

Mit dem Ergebnis in Eichstätt konnte Lugmair nicht zufrieden sein, dennoch stimmt ihn das Auftreten der Mannschaft positiv für die nächsten Spiele. "Unser Schwerpunkt lag auf einer guten Defensivarbeit", so der Trainer und abgesehen von der einen Situation, die zum Siegtreffer der Gastgeber führte, sei diese auch erledigt worden. In der Offensive jedoch erarbeitete man sich zu wenig Chancen und so geht die Niederlage in seinen Augen auch in Ordnung. "Es war zu wenig, um sagen zu können, wir hätten einen Punkt verdient."

Mindestens diesen einen Zähler will man aber morgen gegen den Aufsteiger aus Kottern einfahren. Eigentlich hatte Lugmair hier fest damit gerechnet, doch "ich musste mich eines anderen belehren lassen". Zum Auftakt setzte sich Kottern nämlich gegen Burghausen mit 3:2 durch.

Ausgang ist offen

TSV: Jetzt will man gegen Kottern punkten

Somit rechnet der Landsberger Trainer mit einem "schweren Spiel, dessen Ausgang offen ist". Wobei er vermutlich wieder auf Sebastian Bonfert bauen kann. "Wenn er da ist, spielt er von Beginn an", kündigt Lugmair an. Ob es zu weiteren Umstellungen kommen wird, will er noch offen lassen.

Auch wenn sich Kottern zum Auftakt stärker präsentiert hat als erwartet, rechnet Lugmair morgen mindestens mit einem Punkt: "Ein Punkt wäre fürs Erste in Ordnung, nicht okay wäre kein Punkt." (mm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren