Newsticker

Seehofer rechnet mit Corona-Warn-App Mitte Juni
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Wegen Corona gibt es kein Gauschießen in Emmenhausen

Landkreis Landsberg

21.04.2020

Wegen Corona gibt es kein Gauschießen in Emmenhausen

Das Gauschießen ist eine Massenveranstaltung und muss deshalb im Juni in Emmenhausen abgesagt werden.
Bild: Julian Leitenstorfer (Archiv)

Ende Juni wollten die Burgschützen Emmenhausen zum Gauschießen einladen. Jetzt muss man wegen der Corona-Pandemie neu planen.

Es hätte eine Großveranstaltung werden sollen: Die Burgschützen Emmenhausen feiern in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen und hatten deshalb zu einem Gauschießen einladen wollen. Doch die Corona-Pandemie macht den erfolgreichen Schützen einen Strich durch die Rechnung. Aber, betonten sie auf ihrer Website: aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Schützenmeister Andreas Port hatte es schon Anfang April befürchtet: Das Gauschießen würde wohl nicht stattfinden können. Doch die Hoffnung blieb – bis vor Kurzem alle Großveranstaltungen bis Ende August verboten wurden. Das war auch das Ende des Gauschießens, denn um eine Großveranstaltung handelt es sich bei dem Fest, das vom 25. bis 28. Juni geplant war, auf jeden Fall. Nicht nur, dass rund 1000 Schützen antreten, der Verein hatte auch ein umfangreiches Rahmenprogramm organisiert. Das alles ist nun hinfällig – zumindest zum geplanten Zeitpunkt.

Keine generelle Absage

Denn eine generelle Absage des Festes komme für die Burgschützen nicht infrage, teilen diese auf ihrer Homepage mit. „Der Festausschuss und alle, die in die bisherigen Planungen eingebunden waren, haben in den letzten vier Jahren zu viel Herzblut in die Organisation des Festes investiert. Deswegen arbeitet der Festausschuss derzeit mit Hochdruck an Planungen, das 100 -jährige Vereinsjubiläum mit Gauschießen und Festtage an einem Alternativtermin durchführen zu können“, heißt es weiter. Dieser Alternativtermin werde rechtzeitig bekannt gegeben. (mm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren