1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Vereinsberichte
  4. Wo sich die Römerstraßen kreuzten

Dorfentwicklung

16.03.2019

Wo sich die Römerstraßen kreuzten

Vortrag bei der Dorfentwicklung Rott: Referent Dr. Bernd Steidl (links) mit dem Zweiten Vorsitzenden Hermann Dempfle (rechts).
Bild: Gerti Roth-Scherer

Hügelgräber zwischen Reichling und Pessenhausen

Ziel des Vereins Dorfentwicklung Rott ist es, die Dorfentwicklung positiv zu begleiten, Fehlentwicklungen vorzubeugen und das Dorf in seinem dörflichen Charakter möglichst zu erhalten. Das ist aber nur möglich, wenn man den historischen Hintergrund dieser Gegend kennt und sich seiner Verantwortung gegenüber der Geschichte bewusst ist.

Die Dorfentwicklung Rott freute sich daher, bei der letzten Mitgliederversammlung den Kreisheimatpfleger Dr. Bernd Steidl begrüßen zu können.

Der Kreisheimatpfleger hielt einen spannenden und aufschlussreichen Vortrag über die Bodendenkmäler im südlichen Landkreis Landsberg – und da gab es mehr zu berichten als gedacht.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

So führt die Verbindungsstraße zwischen Reichling und Pessenhausen/Ludenhausen mitten durch kaum erforschte Hügelgräber aus der Hallstattzeit. Heute sieht man hier nur ein paar kleine, mit Bäumen bewachsene Hügel. Erst auf Karten des Geländereliefs lässt sich das wahre Ausmaß des Gräberfeldes erahnen. Geländereliefs offenbaren zudem auch einen Ringwall aus dem frühen Mittelalter auf dem Eichberg in Rott und eine keltische Siedlung (Viereckschanze) zwischen Rott und Reichling.

Historische Bedeutung hat in Rott zudem die Römerstraße zwischen Kempten und Gauting, welche Teil der Verbindung zwischen Spanien und dem Schwarzen Meer war. Diese kreuzte in Epfach die Römerstraße zwischen Norddeutschland und Italien, die Via Claudia. Dadurch erlangte der Ort in der Römerzeit große Bedeutung, mit einem Militärstützpunkt auf dem Lorenzberg und einer kleinen römischen Siedlung, so Steidl.

Der Vortrag regte zum Nachdenken an. Er unterstrich aber auch die Wichtigkeit des Vereins Dorfentwicklung in Rott und bestärkt die Mitglieder darin, in diese Richtung weiter voranzuschreiten. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren