Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Bundesregierung kündigt eine schnelle Lösung zur Zukunft der umstrittenen Gasumlage an
  1. Startseite
  2. alfa unplatziert
  3. Allgäu: Bergwacht im Allgäu zieht Bilanz: 455 Rettungseinsätze, 13 Tote

Allgäu
28.10.2016

Bergwacht im Allgäu zieht Bilanz: 455 Rettungseinsätze, 13 Tote

Die Bergwacht im Allgäu hat nach der Sommersaison 2016 eine Bilanz gezogen.
Foto: Archiv

Die Bergwacht im Allgäu hat nach der Sommersaison 2016 eine Bilanz gezogen. Die meisten Unfälle gab es beim Wandern.

Im vergangenen Bergsommer (von Mai bis Mitte Oktober) haben die rund 500 Allgäu-Bergwachtler 455 Rettungseinsätze ehrenamtlich absolviert. Gegenüber dem Vorjahr entspreche das einem Rückgang von zwölf Prozent, so der Allgäuer Bergwacht-Regionalleiter Peter Eisenlauer bei der Vorstellung der Einsatzstatistik. Vermutlich ist dies auch auf das Wetter zurückzuführen, das im diesjährigen Sommer insgesamt schlechter als 2015 war.

Während die Zahl der Totenbergungen mit insgesamt 13 gleich hoch geblieben ist, war bei den Unfällen mit Mountainbikern, Gleitschirmfliegern und Kletterern ein leichtes Plus zu verzeichnen. Nach wie vor ereignen sich aber die weitaus meisten Unglücke beim Wandern. Diese alpine Disziplin ist aber auch mit Abstand die beliebteste.

Der intensiven Ausbildung sei es zu verdanken, dass für die Bergwachtler alle Einsätze unfallfrei verliefen, sagte Eisenlauer. Zum Ende der Bergsaison hat auch der Deutsche Alpenverein (DAV) eine Saisonbilanz vorgelegt. „Der Sommer war bis in den August hinein beständig unbeständig und damit für Bergtouren im hochalpinen Bereich nicht optimal“, sagte der zuständige DAV–Ressortleiter Robert Kolbitsch.

Entsprechend seien bei den Zahlen der Übernachtungs- wie der Tagesgäste auf den Hütten keine Rekordwerte erreicht worden. Laut Alpenverein zeichnet sich ein Trend ab: Immer beliebter würden Fernwanderwege und Übernachtungen in Hütten an solchen Wegen. Dazu gehört im Allgäu beispielsweise die sogenannte Steinbockrunde im Bereich des Allgäuer Hauptkamms. Ebenfalls nach wie vor ein Renner ist der Weitwanderweg E 5 von Oberstdorf nach Meran. Mittlerweile sind fast alle Hütten in den Allgäuer Alpen geschlossen. (mun)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.