Newsticker
Corona-Gipfel: Kostenlose Schnelltests sollen ab nächster Woche möglich sein

Mindelheim

31.01.2019

Die Not der Autofahrer

Eine Tiefgarage gibt es schon in der Altstadt von Mindelheim mit 45 öffentlichen Plätzen. Einem weiteren Parkhaus hat der Stadtrat nun vorerst eine Absage erteilt.
Bild: Johann Stoll

Bei Lesern kommt die Entscheidung des Stadtrates, vorerst kein Parkhaus zu bauen, nicht gut an.

Das Echo fällt eindeutig aus: Auf der Facebook-Seite der Mindelheimer Zeitung haben fast alle Leser, die sich in die Debatte um ein mögliches zweites Parkhaus in Mindelheim eingeschaltet haben, die fehlenden Parkplätze in und um die Mindelheimer Innenstadt beklagt. Die Entscheidung des Stadtrates, auf den Bau eines zweiten Parkhauses für die Kreisstadt für die nächsten Jahre zu verzichten, kam nicht gut an. (Lesen Sie dazu: Stadt verschiebt Plan für ein Parkhaus )

Karin Albrecht schreibt, oft seien alle Parkplätze belegt. Wer einen Arzttermin in der Altstadt hat, müsse oft eine Dreiviertelstunde extra einplanen, um rechtzeitig da zu sein, weil er nirgendwo einen Parkplatz findet. Dieses Problem kennt auch Ingeborg Drexel. Sie meint: „Man kann der Stadt nicht mehr helfen. Die Arroganz ist immer noch zu hoch. Dann bleiben wir halt weg, wenn man uns nicht will.“

Einige Leser meiden inzwischen die Mindelheimer Innenstadt

Christina Zech vermisst vor allem Parkplätze für all jene, die ihr Auto den ganzen Tag über abstellen müssen. „Jeden Tag noch früher fahren und man bekommt trotzdem keinen Parkplatz.“ Claudia Stehr schreibt, die Parkplatznot habe sie dazu gebracht, die Innenstadt zu meiden. Sie kaufe im Gewerbegebiet ein.

Jutta Hämmerle schildert, sie habe um 10 Uhr 20 Minuten lang nach einem Parkplatz am Forum gesucht. Nach 8 Uhr sei es oft schwierig, einen kostenlosen Parkplatz zu finden. Manuel Sontheimer sieht die Lösung in einem verbesserten Bussystem. „Gäbe es genug bestenfalls kostenlose Busverbindungen innerhalb der Stadt und auch in die umliegenden Gemeinden, bräuchten wir keine weiteren Parkplätze.“ Weniger Autos in der Stadt, bessere Luft und eine bessere Atmosphäre verspricht sich Sontheimer davon. Der Flexibus löse das Problem nicht. Manuela Scholz nennt die Parkplatzsituation in der Mindelheimer Innenstadt eine „totale Katastrophe“. Auch sie spricht von 20 Minuten, die sie im Kreis fährt, ehe sie einen Stellplatz gefunden hat. Renate Ludwig schwärmt von der wundervollen Altstadt und ihrem Flair. „Nur wo darf ich parken, wenn ich in den ansprechenden Geschäften einkaufen möchte?“ (jsto)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren