Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Folgenschwerer Unfall nach einem Wildunfall bei Wiedergeltingen

Wiedergeltingen

08.12.2020

Folgenschwerer Unfall nach einem Wildunfall bei Wiedergeltingen

Ein Wildunfall bei Wiedergeltingen hat zu einem zweiten Unfall geführt (Symbolbild).
Bild: Hauke-Christian Dittrich (dpa)

Eine Autofahrerin (47) und ihre 17-jährige Beifahrerin wurden verletzt, als sie mit ihrem Auto am späten Montagnachmittag auf der Kreisstraße MN 10 zwischen Buchloe und Wiedergeltingen in einen Unfall verwickelt wurden.

Dem Auffahrunfall war ein zunächst eher harmloser Wildunfall voraus gegangen: Der Fahrer (40) eines Kleintransporters hatte ein Reh überfahren, nach dem Wildunfall die Unfallstelle ordnungsgemäß abgesichert und zudem andere Verkehrsteilnehmer vor der Gefahr gewarnt.

Eine von Wiedergeltingen kommende Fahrerin krachte in das vorausfahrende Auto

Die von Wiedergeltingen kommende 47-jährige Autofahrerin reagierte auf die Warnsignale und bremste. Eine hinter ihr fahrende 62-jährige erkannte das Bremsmanöver jedoch zu spät und krachte in das vorausfahrende Auto. Beim Zusammenstoß wurden die 47-Jährige sowie ihre 17-jährige Beifahrerin verletzt.

Während die Frau ambulant versorgt werden konnte, musste die Jugendliche vorsorglich mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Den Schaden an beiden Autos schätzt die Polizei auf rund 1000 Euro. Zur Verkehrsregelung war auch die Freiwillige Feuerwehr Wiedergeltingen im Einsatz.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren