Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Großbritannien hat Ausbildung von Ukrainern an Challenger-2-Panzern begonnen
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Trinkwasser: „Bei der Gesundheit gilt: Null Toleranz!“

Trinkwasser
02.06.2017

„Bei der Gesundheit gilt: Null Toleranz!“

Stefan Bröll von der Spezialfirma MUVA in Kempten nimmt eine Wasserprobe. Zuletzt wurden wieder Verunreinigungen mit Bakterien festegestellt.
Foto: Alf Geiger

Dass in Türkheim das Leitungswasser ab heute wieder mit Chlor desinfiziert wird, geht vielen Verbrauchern auf die Nerven

Heute Vormittag werden die letzten Wasserproben ohne Chlor aus dem Türkheimer Leitungsnetz entnommen – danach wird das Trinkwasser wieder mit Chlor desinfiziert. Wie lange? „Das Ende ist offen“, sagt Dr. Wolfgang Glasmann vom Staatlichen Gesundheitsamt, das aufgrund der jetzt erneut festgestellten Bakterien im Türkheimer Wasser die neuerliche Desinfizierung angeordnet hat. Für die Türkheimer bedeutet dies aber auch, dass sie mindestens noch gut zwei Wochen ihr Wasser weiter abkochen müssen – so lange wird es ungefähr dauern, bis sich das Chlor im gesamten Leitungsnetz bis in die Ortsteile Irsingen und Berg verteilt hat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

02.06.2017

Der Ärger in den sozialen Medien bezieht vor allem auch auf den sicher verbesserungswürdigen Informationsfluss und einige Widersprüchlichkeiten bei der Erklärung der Verunreinigung seitens der Marktgemeinde. Dass die Desinfizierung des Leitungsnetzes notwendig ist, sollte wohl selbstverständlich sein, denn das ist der einzige Lösungsweg. Wenn jedoch im Zusammenhang mit den unerlaubten Zisternenleitungen behauptet wurde, dass die Ursache behoben wurde, muss davon ausgegangen werden, dass hier auch ein Verursacher gefunden wurde. Dass die Information über das defekte Ventil im Leitungsnetz der Gemeinde der MZ von der Marktgemeinde offenbar zunächst nicht mitgeteilt wurde, hinterlässt ebenfalls einen faden Beigeschmack.