Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Türkheim: Randale im Schlosspark: Marktrat sucht Lösungen

Türkheim
29.06.2019

Randale im Schlosspark: Marktrat sucht Lösungen

Die Türkheimer lieben ihren Schlosspark – ruhig und idyllisch, wie hier am Donnerstagabend, lädt er zum Verweilen ein. Doch Anwohner klagen über Randale, Ruhestörungen, Sachbeschädigungen und Kleinkriminalität durch Cliquen, die sich hier häufig treffen. Jetzt soll erneut im Gemeinderat über Maßnahmen diskutiert werden.
Foto: alf

Mit deutlichen Worten reagiert Bürgermeister Christian Kähler auf die Störungen im und um den Schlosspark. Die CSU will das Sicherheitsgefühl verbessern.

Mehr Licht? Eine Sicherheitswacht? Platzverweise? Was kann die Marktgemeinde tun, um gegen die Ruhestörungen, Sachbeschädigungen und Kleinkriminaliät in und rund um den Türkheimer Schlosspark vorzugehen? Dass etwas getan werden muss, machte auch die CSU-Fraktion in einem eigenen, kurzfristig eingebrachten Antrag deutlich: Im Namen seiner Fraktion forderte Jens Gaiser, das Thema „Störungen im Schlosspark“ auf die Tagesordnung der nächsten Gemeinderatssitzung zu nehmen. Aufrund der „erneuten Schwierigkeiten und Störungen“ der Anwohner im Schlosspark möge sich der Gemeinderat „nochmals mit dem Thema beschäftigen“, so Gaiser. Dabei sollten „mögliche Maßnahmen diskutiert werden, die solche Störungen eventuell vermeiden können“. Dies solle dann auch das „Sicherheitsgefühl der Türkheimer Bügerinnen und Bürger verbessern“, heißt es in dem CSU-Antrag.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.