1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Viel mehr als nur eine Arbeitsstelle

Jahresschluss

17.12.2013

Viel mehr als nur eine Arbeitsstelle

Copy%20of%20IMG_4046.tif
2 Bilder
Musikgruppe und Chor der Unterallgäuer Werkstätten umrahmten die Adventsfeier mit stimmungsvollen Liedern.

Rückblick auf ereignisreiche Monate in den Unterallgäuer Werkstätten

Mindelheim Bei der Weihnachtsfeier der Unterallgäuer Werkstätten zollte Mindelheims Bürgermeister Stephan Winter der Einrichtung großes Lob: „Sie geben mehr als Arbeit und Wohnen“, sagte der Bürgermeister mit Blick auf die Beiträge, mit denen die Behinderten das Programm gestalteten. So stimmten die Musikgruppe unter Leitung von Joseph Haug und der Chor mit den Liedern „Jingle Bells“ und „Leise Weihnacht“ ein. Die Vorsitzende der Lebenshilfe Memmingen/Unterallgäu, dem Träger der Werkstätten, Jutta Maier, sprach im Namen aller Besucher, als sie sich bei den Mitarbeitern, Therapeuten und Führungskräften herzlich für die geleistete Arbeit bedankte. Mit einem Gedicht mit nichtalltäglichen Weihnachtswünschen an das Christkind („Sorge, dass alle in den Himmel kommen – aber nicht gleich“) beendete die Vorsitzende ihre Rede.

Der geschäftsführende Bürgermeister aus Bad Wörishofen, Josef Fischer, betonte, dass es schön sei, dass es diese Einrichtung gebe, denn „Arbeit sei das Wichtigste für den Menschen“.

Derzeit sind in Werkstätten über 140 Menschen behinderte Menschen beschäftigt, die in den Abteilungen Schreinerei, Elektro, Metallbearbeitung, Montage und Gartenbau ihre Aufgaben erledigen. Hinzu kommen noch rund 40 Angestellte in Betreuung und Verwaltung.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Hochmoderne CNC-Maschinen wurden angeschafft

In seinem Rückblick erinnerte Leiter Richard Hack an die Umbauarbeiten im Bereich der Schreinerei und Hauswirtschaft. Weiter bekam die Schreinerei hochmoderne CNC-Maschinen, der größte Brocken bei den Neuanschaffungen.

Schwerpunkt im abgelaufenen Jahr war die Verkehrssicherheit. So gab es Fahrradunterricht in Theorie und Praxis, drei Mitarbeiter erwarben außerdem einen Staplerführerschein.

Dass es in der Einrichtung auch noch ein reges soziales Leben gibt, zeigte der Abend. So gestalteten die Mitarbeiter das Programm mit einem Theaterstück, Soloeinlagen und zahlreichen Musikstücken.

Am Ende bedankten sich Hack und Beuchel noch bei Agnes Schragl für ihren Einsatz für die Belange der Behinderten während ihrer Zugehörigkeit zum Bezirkstag. Schragl versicherte, auch weiterhin für Rechte der Behinderten zu kämpfen. (un)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_8914.tif
Mindelheim/Augsburg

Wo das Herz der Mindelheimer Zeitung schlägt

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket