1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Wahl: Kehrt das Bürgerforum zurück?

Politik

15.03.2019

Wahl: Kehrt das Bürgerforum zurück?

Heinrich Dietz

Vor zwei Jahren machte der Verein den Weg zur Wählbarkeit frei. Was daraus wurde

Gibt es zur Kommunalwahl 2020 ein Wiedersehen mit dem einstigen Verein Bürgerforum Bad Wörishofen – dann auf politischem Parkett? Bis zum Wahltermin ist es freilich noch eine Weile hin. Doch Bad Wörishofens Parteien und Gruppierungen stecken schon mitten in den Vorbereitungen.

Der Verein Bürgerforum wurde durch seine Mitglieder selbst aufgelöst. Im November 2017 teilte der damalige stellvertretende Vorsitzende Heinrich Dietz mit, man habe damit auch erreichen wollen, dass „die hohe Gesprächs- und Diskussionskultur des Bürgerforums auch Einzug in den Stadtrat halten“ könne. Dietz sagte nun zu den weiteren Plänen, eine der Ursachen für die Auflösung damals „war – in meinen Worten ausgedrückt – die unerquickliche Feststellung, dass in der Mentalstruktur dieser Stadt und einer Mehrheit ihrer Bürgervertretung politische Einmischung mit Alternativ-, Verbesserungs- oder auch Kritikgehalt unerwünscht und nahezu chancenlos ist.“ Als Beispiel dafür nennt er den „übermäßigen, besonders finanziell fragwürdigen Kraftakt der Errichtung der Turnhalle.“

Die Vereinsmitglieder wollten trotz der Auflösung ihres Verbands „noch ihre Gemeinschaft pflegen und sich ihrem aktiven und passiven Wahlrecht auf Kommunalebene widmen“, berichtet Dietz. „Jedoch fehlten bisher leider die notwendigen Initiativen und Einsatzkräfte“, sagt der ehemalige Präsident des Landesrechnungshofes Thüringen. Er selbst habe mehrfache Bitten um eine Kandidatur mit Blick auf Berufsbelastung und Alter abgelehnt.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren