Newsticker
Gesundheitsämter melden 3520 Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Wirtschaft: Er ist ein absoluter Teamplayer

Wirtschaft
23.06.2016

Er ist ein absoluter Teamplayer

Mit der PM 5 produziert das UPM-Werk in Ettringen jährlich 295000 Tonnen Papier. Überwiegend werden vor Ort ungestrichene Magazinpapiere hergestellt und in die ganze Welt verschickt.
2 Bilder
Mit der PM 5 produziert das UPM-Werk in Ettringen jährlich 295000 Tonnen Papier. Überwiegend werden vor Ort ungestrichene Magazinpapiere hergestellt und in die ganze Welt verschickt.

Wolfgang Ohnesorg leitet die Papierfabrik in Ettringen. Printmedien hält er für zukunftsfähig, doch der Wettbewerb ist hart

Wolfgang Ohnesorg, der neue Werkleiter von UPM (ehemals Papierfabrik Lang) in Ettringen ist überzeugt, dass Papier zukunftsfähig ist. „Druckerzeugnisse werden weiterhin ’in’ sein. Ein Print-Magazin zum Anfassen ist eben etwas anders, als wenn ich es online lese“, so Ohnesorg. Viele große Werbekunden gingen sogar wieder verstärkt zurück auf Printwerbung und das sicherlich nicht ohne Grund. Dennoch sei die Papierindustrie leider keine Wachstumsindustrie, eine rückläufige Nachfrage zwischen vier und fünf Prozent sei seit Jahren zu verzeichnen. „Wir produzieren zudem ein austauschbares Produkt und so müssen wir in allen Bereichen am Ball bleiben um im harten Wettbewerb weiter bestehen zu können“, so Ohnesorg, der die Standortleitung in Ettringen von Caius Murtola, der nach Ablauf seines Auslandsvertrages in sein Heimatland Finnland zurückgekehrt ist, übernommen hat. In der Papierfabrik UPM in Ettringen werden ungestrichene Magazinpapiere hergestellt. Das Werk verfügt über eine jährliche Produktionskapazität von insgesamt 295000 Tonnen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.