1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Der Chef bleibt bei den Bayernfreunden an Bord

Fanklub

11.01.2020

Der Chef bleibt bei den Bayernfreunden an Bord

Zahlreiche Mitglieder konnten die Bayernfreunde ’95 Unterallgäu im Rahmen ihrer Generalversammlung für ihre langjährige Mitgliedschaft ehren. Insgesamt zählt der Fanklub aktuell 1444 Mitglieder.
2 Bilder
Zahlreiche Mitglieder konnten die Bayernfreunde ’95 Unterallgäu im Rahmen ihrer Generalversammlung für ihre langjährige Mitgliedschaft ehren. Insgesamt zählt der Fanklub aktuell 1444 Mitglieder.
Bild: Axel Schmidt

Die Bayernfreunde ’95 Unterallgäu gehen gut aufgestellt in ihr Jubiläumsjahr.

So ein bisschen hat die Generalversammlung des Fanklubs Bayernfreunde ’95 Unterallgäu schon etwas von der Jahreshauptversammlung des FC Bayern München: Auch in Hasberg herrschte volles Haus, wurden positive Zahlen vermeldet und optimistisch in die Zukunft geblickt. Kleiner Unterschied zu den großen Bayern: Bei den Fans regiert der Chef weiter.

Seit Vereinsgründung im Jahr 1995 steht Roland Schwerter an der Spitze des Fanklubs. Und auch diesmal wurde er in seinem Amt bestätigt. „Ich mache es noch zwei weitere Jahre, dann sehen wir weiter“, sagte er. Außerdem wurde Schriftführer Markus Weindl in seinem Amt bestätigt. Neu im Kreis des Vorstands ist Alexander Hoyer. Er wurde als Beisitzer gewählt und beerbt damit Johann Riedl, der nicht mehr zur Wahl stand.

Kritik gibt es an der Kartennachfrage

In seinem Rückblick verwies Schwerter darauf, dass die Bayernfreunde im vergangenen Jahr jedes Heimspiel des FC Bayern, egal ob Bundesliga, Pokal oder Champions League, besucht haben. Allerdings, so scheint es, tritt allmählich eine Sättigung ein. So übte der stellvertretende Vorsitzende Hans Wassermann durchaus Kritik an den immerhin 1444 Mitgliedern: „Nur etwa 350 Mitglieder interessieren sich über das Jahr für Karten. Das ist doch traurig, dass 1000 Mitglieder gar nicht an der Kartenverteilung teilnehmen.“

Dem Antrag, ab kommender Saison die Abfahrtszeiten etwas früher anzusetzen, wolle man daher nachkommen. Eine weitere Frage bezog sich auf das anstehende Jubiläum des Fanklubs. „Wir werden das 25-Jährige feiern, aber es wird kein Volksfest geben. Es soll ein Fest für die Mitglieder werden“, sagte Schwerter. Genaueres konnte er noch nicht sagen. Dafür ehrte Schwerter noch zahlreiche Mitglieder für deren zehnjährige Vereinszugehörigkeit. Im kommenden Jahr wird es dann erstmals höhere Ehrungen geben: Dann gibt es einige Bayern-Fans, die dem Klub seit 25 Jahren anhängen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren