Newsticker

Seehofer rechnet mit Corona-Warn-App Mitte Juni
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Der Dirlewanger König wird per Videobotschaft gekrönt

Schützenkönige

19.05.2020

Der Dirlewanger König wird per Videobotschaft gekrönt

Feierten gemeinsam Königs-Premiere in Dirlewang: Timo Seitz (links) und Josef Stedele jun.
Bild: Wolfgang Scholz

In Dirlewang verpasst Josef Stedele jun. die Krönung. Das hatte jedoch nichts mit dem Coronavirus zu tun.

Erstmals in seiner 45-jährigen Vereinszugehörigkeit wurde Josef Stedele jun. mit dem Titel des neuen Schützenkönigs (7,1-Teiler) geehrt, allerdings dies per Videobotschaft. Zum Zeitpunkt der Krönung hielt er sich nämlich bei der Biathlon-WM in Antholz auf. Stedele folgten Christof Krumm (7,8) und Bianca Krumm (9,1).

Bei den Jungschützen setzte sich erstmals Timo Seitz mit einem 7,9-Teiler an die Spitze des Feldes und wurde Jungschützenkönig. Zweiter wurde Lukas Gallert (10,1) vor Valentin Müller (23,1).

Bundesligaschütze holt sich den Sieg auf der Meisterscheibe

Bei der Meisterscheibe reichten Cornelia Gschwilm 100 Ringe nicht, um sich gegen den für Pfeil Vöhríngen schießenden Dirlewanger Bundesligaschützen Florian Krumm, der mehrmals 100 Ringe erzielte, durchzusetzen. Platz drei mit starken 99 Ringen errang Christof Krumm. Selbst der zwölfte Platz der Meisterscheibe erzielte noch 97 Ringe.

In der Pistolenklasse setzte sich erstmals Michael Gallert mit 97 Ringen vor Seriensieger Günter Scharpf (94) und Andreas Rothfelderr (90) durch. Lukas Gallert siegte in der Jugendklasse knapp mit 96 Ringen vor Tobias Seitz (96) und Lia Rothfelder (90). In der Schülerklasse gewann Julian Scholz (68) vor Michael Ehrhard (47) und Jakob Ehrhard (18). In der Schülerklasse A setzte sich Julia Gallert (85) vor Valentin Müller (80) und Leni Rothfelder (76) durch. (mz)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren