Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

Hasberg

22.04.2015

Der FC Bayern der VG Kirchheim

Die Sieger der einzelnen Vereine (von links): Reinhold Kreuzer (Fürstl. FSG Kirchheim), Andreas Waigel (Alpenrose Tiefenried), Walter Merk (Alpenrose Hasberg) und Christian Gansler (Edelweiß Derndorf).
2 Bilder
Die Sieger der einzelnen Vereine (von links): Reinhold Kreuzer (Fürstl. FSG Kirchheim), Andreas Waigel (Alpenrose Tiefenried), Walter Merk (Alpenrose Hasberg) und Christian Gansler (Edelweiß Derndorf).
Bild: Claudia Abröll

Der Schützenverein Edelweiß Derndorf dominiert das Gemeindeschießen. Damit darf er den Wanderpokal einmal mehr behalten.

Bereits zum 30. Mal haben die vier Schützenvereine, die zur Marktgemeinde Kirchheim gehören, Tiefenried, Derndorf, Hasberg und Kirchheim, um einen Wanderpokal geschossen. Im Bürger- und Vereinsheim Hasberg wurden nun die besten der 146 teilnehmenden Schützen ausgezeichnet und der diesjährige Siegerverein gekürt.

Schon der kurze Rückblick von Kirchheims Vize-Bürgermeister Werner Welser auf die Tradition dieses Schießens und die Siegerstatistik zeigte, dass die Derndorfer mit bereits 17 Siegen als Rekordmeister immer zu den Favoriten zählen. Aber auch die anderen Vereine rechneten sich Chancen auf den Sieg aus, insbesondere der mit 53 teilnehmenden Schützen zahlenmäßig stärkste Schützenverein Alpenrose Hasberg.

Doch deren 1. Vorsitzende, Josef Wucher, konnte als Gastgeber „seinen“ Schützen den Pokal dann doch nicht überreichen. Der geht nämlich auch heuer nach Derndorf. Insbesondere aufgrund überragend guter Leistungen der Schüler- und Jugendschützen holten sich die Edelweiß-Schützen mit einem Gesamtteiler von 310,5 den Wanderpokal, knapp vor Gastgeber Hasberg mit 339,5. Freudig wurde der stattliche Pokal sofort an der Theke befüllt und noch lange gefeiert, denn die Derndorfer Schützen dürfen diesen – nachdem es wiederum ein dritter Sieg in Folge war – nun behalten und nächstes Jahr wieder um einen neuen Wanderpokal schießen.

Die Einzelergebnisse der jeweils zehn besten Schützen der Gemeinden hatten zuvor noch Raum für Spekulationen gelassen, welcher Verein denn wohl den Gesamtsieg erringen wird. Der nämlich errechnete sich aus der Addition der besten „Blattl“. So siegten in Kirchheim Reinhold Kreuzer mit einem 9,7-Teiler, beim Schützenverein Alpenrose Tiefenried Andreas Waigel (21,7-Teiler) und in Hasberg Walter Merk mit einem 9,2-Teiler. Das beste Einzelergebnis erzielte Christian Gansler vom Sieger Edelweiß Derndorf (8,1-Teiler).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren