Newsticker
Russische Truppen nach ukrainischen Angaben in Lyssytschansk eingerückt
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Lokalsport
  4. Kommentar: Im Fußball gibt es kein Denkverbot

Im Fußball gibt es kein Denkverbot

Kommentar Von Axel Schmidt
21.04.2018

Ein Spiel wird wegen einer Prügelei abgebrochen, ein Schiedsrichter wirft wegen Beleidigungen hin. Muss das sein?

Was ist nur auf den Sportplätzen der Region los? Gleich zwei Vorfälle binnen einer Woche sorgen für Aufsehen in der Fußballszene. Und regen hoffentlich auch endlich einmal zum Umdenken an. Während Beschimpfungen von Schiedsrichtern durchaus öfter vorkommen, ist eine Prügelei samt Polizeieinsatz doch noch die Ausnahme. Und trotzdem: Auch hier ist ein Fall einer zuviel. Faustschläge haben auf dem Fußballplatz nichts zu suchen. Schon gar nicht bei einem Spiel zweier Reservemannschaften (!) in der untersten Liga (!!), bei denen es sportlich um nichts (!!!) mehr geht. Auf dem Fußballplatz ist das Denken nicht verboten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.