Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne

Meistergalerie

30.05.2015

Meister am grünen Tisch

Darauf kann angestoßen werden: Der SV Mattsies II holte sich die Meisterschaft in der B-Klasse Allgäu 9.
Bild: Andreas Lenuweit

Der SV Mattsies II steht am letzten Spieltag vor dem Titel in der B-Klasse Allgäu 9 – doch dann kommt der Gegner nicht

Es hätte am letzten Spieltag noch ein kleines Schaulaufen des wohl neuen Meisters der B-Klasse Allgäu 9 werden sollen: Tabellenführer SV Mattsies II sollte den Tabellenvorletzten FSV Amberg II empfangen. Doch daraus wurde nichts, der FSV Amberg II trat gar nicht erst an. Damit war klar, dass der SV Mattsies II aufgrund eines Sportgerichtsurteils wohl Meister wird.

Dass es nach dem Spieltag nicht dazu kam, dass das Sportgericht über den Titelgewinn zu entscheiden hatte, lag an der Niederlage von Verfolger SV Stöttwang II in Oberegg. So hatte der SV Mattsies II auch ohne die Punkte des Amberg-Spiels mit zwei Zählern die Nase vorn.

Schon zu Beginn ließen die Mattsieser keinen Zweifel daran aufkommen, wer am Saisonende ganz oben stehen wird. Sieben Siege aus den ersten acht Spielen spülten die Mannschaft von Trainer Ludwig Erhart an die Tabellenspitze. Ebenso gelang den Mattsiesern nach der Winterpause ein Traumstart: Diesmal gab es in acht Spielen lediglich zwei Unentschieden, sonst nur Siege.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Einen richtigen Knackpunkt gab es eigentlich nicht, denn die beiden Spiele gegen den ärgsten Verfolger, SV Stöttwang, gingen ausgerechnet verloren. Allerdings blieben dies die einzigen beiden Ausrutscher der Mattsieser, die vor allem durch ihre Konstanz überzeugten.

Auch im kommenden Jahr wird der SV Mattsies II in der B-Klasse Allgäu 9 spielen. Der Meister verzichtete auf sein Aufstiegsrecht und gab dies den Stöttwangern weiter. Ralf Kleinsteuber, Trainer der 1. Mannschaft, begründet dies so: „Wir sind eher von der Reserve überzeugt. Ein Aufstieg in die A-Klasse ist für die zweite Mannschaft eines Dorfvereins kaum zu stemmen.“ Als Trainer des A-Klassisten FSV Kirchdorf habe er das in der Vergangenheit selbst erlebt, wenn Reserveteams zu Gast waren: „Man braucht alles doppelt: Trainer, Betreuer, usw.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren