Newsticker
RKI: 19.185 Corona-Neuinfektionen und 67 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. 5000 Euro für kreative Schulprojekte

28.11.2019

5000 Euro für kreative Schulprojekte

Neuer Wettbewerb für Jugendliche aus Ulm und Umgebung

Besonders engagierte Schüler aus Ulm und Umgebung sowie dem Landkreis Neu-Ulm, die sich für eine bessere Zukunft einsetzen, können sich ab sofort für den Ulmer Schulpreis 2020 bewerben. Teilnehmen können Schüler ab der siebten Klasse, deren Schulen etwa 70 Kilometer rund um Ulm liegen. Auf die Gewinner des Wettbewerbs wartet eine Trophäe und ein Preisgeld in Höhe von 5000 Euro. Prämiert werden anspruchsvolle Projekte von Schülern, die sich auf originelle und kreative Weise mit den Themengebieten zu Umwelt- und Klimaschutz, Arbeitsbedingungen, Grundversorgung mit Nahrung und Wasser, sprich dem sozialethischen Miteinander auseinandersetzen.

Bereits im vergangenen Jahr wurde mit dem ersten Ulmer Menschenrechtspreis ein Preis für jugendliches Engagement in und um Ulm verliehen. Mit dem „Ulmer Jugendpreis für eine bessere Zukunft“ folgt nun ein erweitertes Format, mit größerem Themenhorizont. „Gerade in Zeiten, in denen soziopolitische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen immer unkalkulierbarer werden, braucht es junge Menschen, die bereit sind, sich für eine bessere Zukunft einzusetzen und diese aktiv mitzugestalten“, heißt es vonseiten der Organisatoren. Die Schule biete dabei wichtige Anknüpfungspunkte für freiwilliges und soziales Engagement.

Den Ulmer Schulpreis 2020, einen Schülerpreis für verantwortungsvolle Schulprojekte, verleihen die Ulmer Unternehmen Hermann Bantleon und Uzin Utz sowie die Sparkasse Ulm. Unterstützt werden sie zudem von der Ulmer Hochschulgruppe für Nachhaltigkeit, welche als Jury Mitglied und Bildungsbrücke zwischen Schule und Hochschule agiert. Als Schirmherrin des Wettbewerbs fungiert Prinzessin Nina zu Fürstenberg. Die drei besten Projekte werden ausgezeichnet und mit 5000, 3000 und 1000 Euro belohnt. Die Preisgelder spenden die genannten Unternehmen. Das Geld soll für Aktivitäten oder Events der Projektgruppe oder der Schule genutzt werden.

Die Anmeldefrist endet am 31. März 2020. Die Projekte müssen bis zum 31. Mai 2020 vollständig eingereicht werden. Die Preisverleihung findet am 02. Juli 2020 bei dem Unternehmen Uzin Utz statt. Informationen zu den weiteren Teilnahmebedingungen, Fristen und der Jurybesetzung sind auf der Homepage unter ulmer-jugendpreis.de zu finden. Weiterhin werden kostenlose Unternehmensführungen, Infoveranstaltungen zum Projekt und Themen, sowie Treffen mit der Hochschulgruppe angeboten. Fragen zum Wettbewerb beantwortet Charlotte Steinkamp per E-Mail an csteinkamp@ulmer-jugendpreis.de. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren