Newsticker

Zahl der Antikörper sinkt schnell: Studie dämpft Hoffnungen auf Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Auszeichnung für Altrektor

Uni

06.04.2011

Auszeichnung für Altrektor

Prof. Fliedner

Ehre für Prof. Theodor Fliedner

Ulm/ Paris Hohe Auszeichnung für den Altrektor der Universität Ulm, Professor Theodor Fliedner: Dem Ulmer Hämatologen (81) wurde in Paris der mit 10000 Euro dotierte Mechtild-Harf-Wissenschaftspreis der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) Stiftung Leben Spenden verliehen worden. Sie würdigte damit die herausragende wissenschaftliche Forschungsarbeit Fliedners auf dem Gebiet der experimentellen und klinischen Strahlenhämatologie.

„Als experimenteller, aber immer der klinischen Anwendung verbundener Forscher hat er die früher aussichtslose Prognose onkologisch-hämatologischer Erkrankungen entscheidend verbessert“, sagte Professor Dieter Hoelzer, Stiftungsvorstand und Geschäftsführer der Deutschen Knochenmarkspenderdatei.

„Bahnbrechend“ nennt die Stiftung Professor Fliedners Selbstversuche der autologen Stammzellübertragung in den 70er-Jahren, um im Knochenmark das blutbildende System zu regenerieren – letztendlich der Weg zur ambulanten Stammzellapherese, die heute in mehr als 80 Prozent aller Fälle angewandt werde und eine Entnahme des Knochenmarks weitgehend ersetze.

Wenige Jahre nach dem Reaktorunglück in Tschernobyl nämlich habe ihm die Weltgesundheitsbehörde WHO für fünf Jahre die Leitung ihres höchsten wissenschaftlichen Beratergremiums übertragen. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren