Newsticker

Koalitionsausschuss einigt sich auf milliardenschweres Konjunkturpaket
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Derzeit 207 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis

Landkreis Neu-Ulm

03.04.2020

Derzeit 207 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis

Im Landkreis Neu-Ulm gibt es seit Freitag 207 bestätigte Corona-Fälle.
Bild: Benedikt Siegert, dpa (Symbolfoto)

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Landkreis Neu-Ulm lag am Freitag bei 207. Das teilte das Landratsamt mit.

Das waren 20 Fälle mehr als am Vortag. 14 Patienten wurden klinisch betreut.

Das Gesundheitsamt geht davon aus, dass ein Teil der Erkrankten im Landkreis bereits wieder genesen ist. Genaue Zahlen liegen dazu aber nicht vor, weil diese nicht meldepflichtig sind. In Ulm betrug die Zahl der bestätigten Infektionen 169 (sechs mehr als am Vortag), im Alb-Donau-Kreis 343 (29 mehr als am Vortag).

Sport und Bewegung an der frischen Luft sind erlaubt

Das Landratsamt weist noch mal darauf hin: Aufgrund der vorläufigen Ausgangsbeschränkung darf die Wohnung nur verlassen werden, wenn ein triftiger Grund vorliegt. Sport und Bewegung an der frischen Luft gehören dazu. Das ist gesund und tut Körper und Geist gut. Allerdings ausschließlich alleine oder mit Angehörigen des eigenen Haushaltes. Jede sonstige Gruppenbildung ist nicht gestattet. Grundsätzlich gilt zu beachten, dass die physischen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum reduziert werden sollen. Außerdem darauf achten, den Abstand zu anderen Personen einzuhalten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ausflüge mit dem Motorrad sind verboten

Generell verboten sind Ausflüge mit dem Motorrad. Einzig, um zum Ausgangsort für einen Spaziergang zu kommen, darf das Motorrad genutzt werden. Erlaubt sind zum Beispiel Spazierengehen oder Fahrradfahren. Hierfür gibt es im Landkreis zahlreiche Möglichkeiten, so dass die Abstände gewahrt werden können. Auch Wassersport darf man unter bestimmten Bedingungen machen. Zulässig ist, alleine oder mit Personen des eigenen Hausstands: Bootfahren mit Segel- oder Ruderbooten, Stand-up-Paddeln und ähnliches.

Sportgeräte dürfen zwar vom Vereinsgelände geholt werden, ein Sportbetrieb auf dem Vereinsgelände hingegen ist nicht gestattet. Ein Einwassern ist lediglich an öffentlich zugänglichen sogenannten Slipstellen zulässig. Angler dürften ebenfalls mit dem entsprechenden Abstand ihren Sport ausüben.

Die Links zu den häufigsten Fragen und Antworten zu den Ausgangsbeschränkungen sind unter anderem auf der Corona-Website des Landkreises Neu-Ulm unter https://landkreis.neu-ulm.de/de/faq-1585295956.html zusammengefasst. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren