Newsticker
10.000 Impfdosen stehen bereit: Bayern beginnt mit Impfungen für Polizisten
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Exhibitionist zeigt sich an Bushaltestelle am Donaubad unsittlich

Neu-Ulm

17.01.2019

Exhibitionist zeigt sich an Bushaltestelle am Donaubad unsittlich

Die Polizei ermittelt gegen einen mutmaßlichen Exhibitionisten, der sich an einer Bushaltestelle am Donaubad unsittlich zeigte.
Bild: Wolfgang Widemann (Symbolbild)

An einer Bushaltestelle am Donaubad in Neu-Ulm ist am Mittwoch ein Exhibitionist aufgetreten. Als eine Frau ihn ansprach, machte er sich davon.

Um 8.21 Uhr ging eine Mitteilung bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm ein. Wie der Anrufer berichtete, machte ihn eine bislang unbekannte Frau an der Bushaltestelle am Neu-Ulmer Donaubad in der Wiblinger Straße auf einen Mann aufmerksam, der mit entblößtem Genital in einem Gebüsch stand. Unmittelbar nachdem die Frau ihn angesprochen hatte, verließ der verdächtige Mann die Örtlichkeit. Eine Fahndung nach ihm verlief daraufhin negativ. Auch die Zeugin konnte nicht mehr angetroffen werden. Diese, sowie weitere Personen, die sich zur angegebenen Zeit an der Bushaltestelle aufgehalten haben und Angaben machen können, werden zur Klärung des weiteren Sachverhalts dringend gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm unter Telefon 0731/8013-0 zu melden. Die Polizei Neu-Ulm hat Ermittlungen wegen des Verdachtes einer exhibitionistischen Handlung aufgenommen. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren