Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Landkreis Neu-Ulm: Klinikdefizit wird wohl höher ausfallen als befürchtet

Landkreis Neu-Ulm
10.05.2016

Klinikdefizit wird wohl höher ausfallen als befürchtet

Das Defizit der Kreiskrankenhäuser wird größer. Unter anderem wegen der deutlichen Kostensteigerung bei Umbauten in der Donauklinik in Neu-Ulm.
Foto: Alexander Kaya

Das Minus der Neu-Ulmer Kreiskliniken könnte sich zum Ende des Jahres der Drei-Millionen-Euro-Grenze annähern. Woran das liegt

Das Jahresdefizit der drei Kreiskrankenhäuser wird in diesem Jahr wohl höher ausfallen als befürchtet. Bislang prophezeite das Klinikmanagement ein Minus von rund 2,1 Millionen Euro. Seit der Sitzung des Kreis-Krankenhausausschusses ist klar, dass diese Zahl wohl zu niedrig angesetzt ist. Stiftungsdirektor Michael Gaßner informierte die Ausschussmitglieder darüber, dass den drei Häusern unter anderem in den ersten Monaten in Teilen die Erlöse weggebrochen seien. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum habe die Stiftung rund 840000 Euro weniger eingenommen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.