Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Neu-Ulm: Mann vergnügt sich in Saunaclub - Hund stirbt im Auto

Neu-Ulm
25.05.2015

Mann vergnügt sich in Saunaclub - Hund stirbt im Auto

Eine französische Bulldogge ist am Sonntag in Neu-Ulm in einem Auto gestorben.
Foto: Robert Schlesinger/dpa, Symbolfoto

Ein junger Mann hat sich am Pfingstsonntag mehrere Stunden im Safariclub in Neu-Ulm vergnügt. Er ließ seinen Hund im Auto - wo er qualvoll starb.

Während er sich im Saunaclub "Safari" in Neu-Ulm vergnügte, ließ ein 35-Jähriger seinen Hund am Sonntag im Auto. Wie die Polizei mitteilte, handelte es sich dabei um eine fünfjährige französische Bulldogge. Der Hund musste über mehrere Stunden in einer Transportbox im versperrten Wagen ausharren. Als sein Besitzer gegen 15.45 zum Auto zurückkehrte, war das Tier tot.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.