Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Pfaffenhofen: Masken-Diskussion in Pfaffenhofen: So sorgt man nicht für Transparenz

Masken-Diskussion in Pfaffenhofen: So sorgt man nicht für Transparenz

Kommentar Von Sophia Huber
20.11.2020

Plus Alternative Sicherheitsvorkehrungen für gesundheitlich beeinträchtigte Markträte sind gut, über die Maskenpflicht hinter geschlossenen Türen zu diskutieren ist unklug. So schafft man Raum für Spekulationen.

Gesundheitlich eingeschränkte Sitzungsteilnehmer können sich in Ausschüssen und Marktratssitzungen in Pfaffenhofen künftig anders schützen und müssen keine Alltagsmaske tragen. Der gefasste Beschluss ist für die Betreffenden gut – auch wenn es dafür keinen Vorstoß wie am Montag in der Bau- und Umweltausschusssitzung gebraucht hätte, als der Dritte Bürgermeister ohne Maske und Attest erschien. Schlecht und intransparent hingegen ist die Entscheidung des Marktrats, die Diskussion nicht öffentlich zu führen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.