Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Rassismus-Debatte: Dieter Nuhr spottet im TV über Aus der Krippen-Könige in Ulm

Ulm

17.10.2020

Rassismus-Debatte: Dieter Nuhr spottet im TV über Aus der Krippen-Könige in Ulm

Der Brezelkönig Melchior aus der Ulmer Krippe.
Bild: Peter Schaal-Ahlers/Dekanat

Plus Kabarettist Dieter Nuhr macht sich im TV über die Entscheidung lustig, dass die Könige wegen Rassismus-Vorwürfen aus der Krippe im Ulmer Münster verschwinden müssen.

Nach Kritik und Beleidigungen gibt es nun auch Spott für die Entscheidung, die Drei Weisen wegen der als rassistisch kritisierten Darstellung des schwarzen Königs Melchior vorübergehend aus der Krippe im Ulmer Münster zu entfernen. Kabarettist Dieter Nuhr äußerte sich im Fernsehen dazu.

Er sagte in seiner TV-Sendung „Nuhr im Ersten“: „Der schwarze König Melchior ist schwarz dargestellt, sieht also aus wie ein Schwarzer.“ Sein Vorschlag anstelle der Drei Weisen: „Drei regenbogenfarbene Königinnen unbekannter sexueller Konnotation aufstellen.“

Kabarettist Dieter Nuhr hat sich über die Ulmer Krippen-Entscheidung lustig gemacht.
Bild: Annette Zoepf

Nuhr spottete angesichts der Entscheidung auch darüber, dass Jesus im Ulmer Münster weiterhin als Mann dargestellt werde. Es sei an der Zeit, dort einmal eine Frau zu kreuzigen.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren