Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Sedelhöfe: Ulms neues Stadtviertel öffnet die Tore

Ulm

15.07.2020

Sedelhöfe: Ulms neues Stadtviertel öffnet die Tore

Der Albert-Einstein-Platz ist das Zentrum der Sedelhöfe, die auf insgesamt 10400 Quadratmetern Flächen für Einzelhandel, Gastronomie, Arztpraxen, Büros und 112 Wohnungen sowie 700 Stellplätze vereinen.

Plus Am Donnerstag geht das 270-Millionen-Projekt an den Start. Zumindest teilweise. Der Projektentwickler nennt neue Mieter – tatsächliche und wahrscheinliche.

Bei Edeka sind die Ananas gestapelt, im Drogeriemarkt dm jede Zahnpasta an Ort und Stelle und auch bei „Streetwear“ und Turnschuhspezialist Snipes stehen die „Sneaker“ im Rampenlicht. Heute, Donnerstag, 16. Juli, eröffnet das Einkaufsquartier Sedelhöfe an der Ulmer Bahnhofstraße ein neues Stück Ulmer Fußgängerzone.

Insgesamt seien bisher 60 Prozent der Ladenflächen (18 000 Quadratmeter) vermietet.
26 Bilder
Sedelhöfe: Ulms neues Stadtviertel
Bild: Alexander Kaya

Am Vortag ist das aber nicht in Gänze zu glauben: Auf dem neuen Albert-Einstein-Platz wird noch der Belag verlegt. Und am Aufgang von der ebenfalls nagelneuen Bahnhofspassage, die zu den Sedelhöfen führt, montieren Arbeiter noch den Zeitstrahl, der an Albert Einstein, den berühmtesten Sohn der Stadt erinnert, der 1879 just auf diesem Grundstück geboren wurde. „Sedel Liebe“ steht auf Taschen und Masken, die zur Eröffnung verteilt werden. Zumindest der neue Springbrunnen mit den steinernen Sitzgelegenheiten vergrößert die Chance, dass zumindest Zuneigung zwischen den Ulmern und ihrem neuen Viertel aufkommt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Trotz Corona, so Lothar Schubert, geschäftsführender Gesellschafter des Investors DC Developments, sei diese zwischen den Händlern und dem Projekt nicht erkaltet. Nach vier Wochen könne gesagt werden, dass Zalando sehr gut laufe. Und das, obwohl der Laden in den ersten vier Wochen nur umständlich über eine Seitengasse zu erreichen war. Deswegen wagt sich Schubert aus der Deckung und bestätigt, dass Verhandlungen mit TK Maxx sehr weit gediehen seien. „Es ist nur die Pausetaste gedrückt.“ Die Rolltreppe stehe schon bereit für eine Eröffnung, bis die Expansionsabteilung des US-Händlers für reduzierte Markenware sein Okay gebe. Insgesamt seien bisher 60 Prozent der Ladenflächen (18.000 Quadratmeter) vermietet.

Der Treppenaufgang auf den Albert-Einstein-Platz beherbergt auch einen Zeitstrahl zum Leben des Nobelpreisträgers.

Fast so etwas wie Liebe sei auch zwischen Firmen, die sich für die fast 8.000 Quadratmeter Büroflächen interessieren und den Sedelhöfen entbrannt. 68 Prozent seien bereits vermietet, das liege deutlich über Plan. „Wir haben mehr Interessenten als freie Büroflächen“, sagt Schubert. Zuletzt habe das Unternehmen „Schönes Leben“ einen Vertrag für 2.000 Quadratmeter unterzeichnet. Das Ulmer Unternehmen gehört zu den drei Großen der Pflegebranche in Deutschland und belegt über zwei Stockwerke in den Sedelhöfen. „Die Attraktivität der Stadt ist größer als die Summe ihrer Einwohner“, sagt Schubert. Nicht zuletzt durch die Lage an der künftigen Neubaustrecke in Richtung Stuttgart gewinnen auch die Sedelhöfe an Attraktivität. Auch was das Thema Wohnen angeht: Bereits nach vier Wochen seien 25 Mietverträge „in der Post“, wie es Schubert ausdrückt. DC Commercial gehe aktuell davon aus, dass im Herbst für alle 112 Wohnungen Mieter gefunden sind.

Sedelhöfe, das Tor zum Zentrum

Darauf warten im Untergeschoss auch noch bis zu fünf kleinere Ladenflächen, die je nach Bedarf aber auch zusammengelegt werden können. Eine Lage, die nach Auffassung der Filialleiterin des Drogeriemarkts dm, der sich hier auf 880 Quadratmetern niedergelassen hat, über jeden Zweifel erhaben ist: „Hier ist das Tor zum Zentrum. Die Lage ist perfekt“, sagt Helen Füllermann.

Bei "Five Guys" gibt es Burger

Hier, in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof sowie dem Edeka-Supermarkt sowie dm, dem Bäcker Emil-Reimann und der Albert-Einstein-Apotheke kommt nach den Vorstellungen von Christoph Röthemeyer, dem Projektgeschäftsführer bei DC Developments, zumindest ein zusätzlicher Gastronom hin. Davon öffnet nun der US-Burger-Laden „Five Guys“ und als zweiter Bäcker die „Back Factory“. Mc Donalds lässt noch auf sich warten. Zwar gibt es nach Angaben von Schubert längst eine Abmachung mit McDonalds und dem Ulmer Franchisenehmer Gerhard Schmid. Doch ganz offensichtlich gebe es mit der Stadt Ulm noch Abstimmungsbedarf, was die Räumung des als provisorisch gedachten Restaurant-Containers inmitten der Ulmer Fußgängerzone angeht.

Eine durch Corona bedingte verkleinerte Eröffnungsfeier findet am Donnerstag, 16. Juli, ab 10 Uhr auf dem Albert-Einstein-Platz statt. An der Feier dürfen durch die Pandemie-Auflagen nur 100 Menschen teilnehmen. Die Ersten, die sich am Übergang an der Bahnhofstraße anmelden, werden dabei sein. Die neue Tiefgarage mit 700 Stellplätzen ist ab 7 Uhr geöffnet.

Auch interessant:

Bahnhofspassage eröffnet: So ist Ulms neuer Haupteingang

Die Sedelhöfe in Ulm sind fast fertig: Zalando ist auf und der Brunnen auf dem Einstein-Platz sprudelt schon



Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren