Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Stromausfall in Weißenhorn: Kurzschluss legt mehrere Haushalte lahm

Weißenhorn

14.01.2021

Stromausfall in Weißenhorn: Kurzschluss legt mehrere Haushalte lahm

In Weißenhorn war in der Nacht zum Donnerstag der Strom weg.
Bild: Symbolfoto

Plus In Weißenhorn fallen am Mittwochabend auf einmal Straßenlaternen aus. Auch in mehreren Haushalten gibt es keinen Strom. Das ist der Grund.

Einigen Weißenhornern dürfte das den Fernsehabend vermiest haben: Am Mittwochabend hat es gegen 21. 15 Uhr einen Kurzschluss an einer Stromleitung gegeben. Kurz darauf war es auf den Straßen und in den Häusern dunkel.

Teilweise Stromausfall bis zum frühen Donnerstagmorgen

Auf Facebook schrieben einige Weißenhorner, sie hätten keinen Strom. Betroffen gewesen sein sollen unter anderem Teile der Hauptstraße und der Bereich um die Memminger sowie Bahnhofsstraße und Umgebung.

"Es ist aber wieder alles gut", teilt eine Mitarbeiterin der Verteilnetze Energie Weißenhorn (VNEW) am Donnerstag gegen 10 Uhr auf Nachfrage unserer Redaktion mit. Teilweise habe es am frühen Morgen noch vereinzelt Störungen gegeben. "Die Mitarbeiter sind gerade alle draußen und versuchen restliche Störungen zu beheben." Die Leitungen sind laut der VNEW wieder stabil.

Die VNEW teilt außerdem den Grund für den Stromausfall mit: "Ursache war ein defekter 20-kV-Endverschluss, der im Betriebsgebäude der EWAG in der Illerberger Straße einen Schwelbrand auslöste. Der Bereitschaftsdienst der VNEW konnte zusammen mit der Feuerwehr Weißenhorn den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Von dem technischen Defekt waren zwischenzeitlich 500 Stromkunden in Weißenhorn betroffen. Der Großteil der Kunden konnte nach 15 Minuten wieder mit Strom versorgt werden. Bei etwa 100 Haushalten war dies erst um 23.20 Uhr wieder der Fall." Der Schaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt.

Zwischenzeitlich gab es Mittwochabend Spekulationen in der Facebook-Gruppe "Weißenhorn", woher der Stromausfall kommen könnte: "Da sowieso um diese Uhrzeit niemand raus darf, spart man sich den Strom für die Straßenlaternen", witzelte ein Nutzer. Ein anderer schrieb: "Das gibt sicher wieder einen Babyboom".

Haushalte, die weiterhin von einer Störung betroffen sein sollten, können sich unter der Telefonnummer 07309/401440 melden.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren