Newsticker
SPD, Grüne und FDP gehen harmonisch in Koalitionsgespräche
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Mutmaßlicher Täter nach Raubüberfall in Tankstelle gefasst

Ulm
14.10.2021

Mutmaßlicher Täter nach Raubüberfall in Tankstelle gefasst

Die Polizei hat einen Verdächtigen nach einem Überfall auf eine Ulmer Tankstelle schnell gefasst.
Foto: David Inderlied/dpa (Symbolfoto)

Am Donnerstag hat ein Mann eine Ulmer Tankstelle ausgeraubt, kurz darauf erwischt die Polizei einen Verdächtigen.

Erst am Mittwochmittag hat ein mit einem Messer bewaffneter Mann eine Tankstelle in Ehingen überfallen. Wenig später, in der Nacht auf Donnerstag, raubte ein Mann in Ulm eine Tankstelle aus. Doch die Polizei fasste den Verdächtigen bald.

Für den Raub am Donnerstag in Ulm soll dem Bericht der Polizei zufolge ein 25-Jähriger verantwortlich sein. Der Mann soll gegen 1.30 Uhr eine Tankstelle am Hindenburgring betreten haben. Auf dem Weg zur Kasse soll er eine Schere in der Hand gehalten haben. Hier habe er von einem Angestellten Geld gefordert, so die Erkenntnisse der Ermittler. Der Angestellte händigte ihm das Geld aus. Damit flüchtete der Räuber in Richtung Ehinger Tor.

Polizei fasst Verdächtigen nach Raub in Tankstelle in Ulm

Mehrere Polizeistreifen suchten sofort nach dem Mann. Im Rahmen der Fahndung entdeckte die Polizei den 25-Jährigen, auf den die Beschreibung des Gesuchten zutraf, kurze Zeit später. Als er die Polizisten erkannte, wollte der Mann wegrennen. Nach kurzer Flucht wurde er aber von den Polizisten vorläufig festgenommen. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten das mutmaßliche Tatwerkzeug, die Schere, mit der er auf den Angestellten zugegangen sein soll.

Die Staatsanwaltschaft Ulm beantragte einen Haftbefehl gegen den Mann. Der 25-Jährige wurde am Donnerstag der zuständigen Richterin beim Amtsgericht vorgeführt, die den Haftbefehl erließ. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauern an. (AZ)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.