Newsticker
Noch-Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) schlägt 2G für alle Lebensbereiche vor
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Narrensprung wieder eine Nummer größer

Ulm
14.01.2013

Narrensprung wieder eine Nummer größer

Vor zwei Jahren war beim Narrensprung in Ulm mächtig was los - mit 7000 aktiven Teilnehmern soll die Veranstaltung heuer ähnlich groß werden.  
3 Bilder
Vor zwei Jahren war beim Narrensprung in Ulm mächtig was los - mit 7000 aktiven Teilnehmern soll die Veranstaltung heuer ähnlich groß werden.  
Foto: Roland Furthmair (Archiv)

Am Sonntag werden 7000 Teilnehmer und 20000 Zuschauer in Ulm erwartet.  

Von der Bezeichnung „großer Narrensprung“ hat sich die Narrenzunft Ulm zwar verabschiedet – auf den Plakaten steht nur noch „Narrensprung“ und „Ulmzug“. Doch von der Teilnehmerzahl her werde die Veranstaltung „definitiv größer als voriges Jahr“, verspricht Zunftmeister Gerhard Wies. Zum Ulmer Faschingshöhepunkt am Sonntag, 20. Januar, werden in der Innenstadt mehr als 130 Gruppen mit etwa 7000 Musikern und Hästrägern erwartet. „Bei gutem Wetter rechnen wir mit etwa 20000 bis 25000 Zuschauern“, sagte Wies.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.