Newsticker
Brinkhaus für ein halbes Jahr als Unionsfraktionschef gewählt
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Urbar/Neu-Ulm: Heißluftballon-Pilot aus Neu-Ulm stirbt bei Absturz nahe Urbar

Urbar/Neu-Ulm
17.08.2020

Heißluftballon-Pilot aus Neu-Ulm stirbt bei Absturz nahe Urbar

Die blaue Hülle des Heißluftballons hängt in einem Hang bei St. Goar.
Foto: Thomas Frey, dpa

Bei einem Absturz eines Heißluftballons am Mittelrhein ist der Pilot ums Leben gekommen. Der 35-Jährige stammt aus Neu-Ulm.

Eine Windböe hat schräg gegenüber des Loreley-Felsens am Mittelrhein einen Ausflug mit einem Heißluftballon zum Alptraum werden lassen: Beim Absturz stirbt der Pilot, alle sechs Passagiere werden verletzt - zwei davon schwer. Der Anwohner Marko Weber teilte der Deutschen Presse-Agentur am Montag mit, seine Frau habe am Sonntagabend zu ihm gesagt: "Guck mal, da kommt ein Ballon, der sieht aber nicht gut aus, ich glaube, der stürzt ab." Das Ehepaar habe dem schwerstverletzten Piloten noch zu helfen versucht. 

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.