Newsticker
Türkei blockiert Nato-Beitrittsgespräche mit Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Weissenhorn: Meilenstein für Weißenhorner Heimatmuseum

Weissenhorn
30.07.2019

Meilenstein für Weißenhorner Heimatmuseum

Haben große Pläne für das Weißenhorner Heimatmuseum: (von links) Direktor Matthias Kunze, Bauingenieurin und Museumspädagogin Claudia Graf-Rembold und Bürgermeister Wolfgang Fendt.
Foto: Alexander Kaya

Die Fuggerstadt erhält für Sanierung und Erweiterung weitere drei Millionen Euro aus der Städtebauförderung – Geld, das der Kommune Weißenhorn bei ihren ehrgeizigen Ideen für das Haus sehr hilft.

Wolfgang Fendt ist seit nunmehr 13 Jahren Bürgermeister von Weißenhorn. Aber wann er zuletzt eine Pressekonferenz einberufen hat, kann er sich nicht mehr erinnern. Der Anlass an diesem Vormittag, so das Stadtoberhaupt, müsse also etwas Besonderes sein, „eines der Projekte, das die Zukunft der Stadt gestalten wird“. Es geht um das Heimatmuseum, das in den kommenden Jahren saniert und erweitert werden soll – allein für das Bauliche rechnet Fendt mit Kosten von 7,7 Millionen Euro. „Das kann eine Stadt wie Weißenhorn nicht leisten“, sagt Fendt. Wobei er eigentlich „könnte“ sagen müsste: Denn wie der Bürgermeister bei der Pressekonferenz bekannt gab, erhält Weißenhorn für das Projekt weitere drei Millionen Euro aus der Bayerischen Städtebauförderung, die dafür schon im vergangenen Jahr 2,1 Millionen Euro bewilligt hatte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.