Newsticker
Merkel über drohende dritte Welle: "Wir können das noch verhindern"
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Wurde in Ulm ein Kind entführt? Das sagt die Polizei zum Großeinsatz

Ulm

19.08.2020

Wurde in Ulm ein Kind entführt? Das sagt die Polizei zum Großeinsatz

Die Polizei war am Dienstag mit vielen Kräften in der Ulmer Oststadt vertreten.
Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Mit einem Großaufgebot war die Polizei am Dienstagnachmittag in der Ulmer Oststadt präsent. Drei Männer sollen sich verdächtig verhalten haben.

Wurde in der Ulmer Oststadt am Dienstagnachmittag ein Kind entführt? Oder ist womöglich alles nur ein Irrtum? Nach dem großen Polizeieinsatz im Bereich der Eberhardtstraße äußert sich nun am Mittwochmorgen die Polizei zu den Hintergründen.

Demnach soll eine Zeugin eine Entführung vermutet und sich daraufhin gegen 14 Uhr an Polizei gewandt haben. Sie habe mehrere Männer in der Eberhardtstraße beobachtet, wie diese offenbar ein Kind gegen dessen Willen in ein Auto gebracht haben sollen, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Zeugin zur Ulmer Polizei: Unbekannte sollen Kind in ein helles Auto gebracht haben

Die unbekannten Männer sollen dann mit dem etwas sechs bis sieben Jahre alten Kind mit einem hellen Auto weggefahren sein. Einer der Männer habe laut Polizei möglicherweise eine gelbe oder orangene Jacke getragen.

Die Polizei habe sofort eine umfangreiche Suche nach dem Auto und dem Kind eingeleitet, einschließlich einer Ringfahndung. Intensive Ermittlungen hätten die Suche begleitet.

Augenzeugen berichteten am Dienstagabend unserer Redaktion, dass der Polizeieinsatz vor Ort über vier Stunden andauerte. Die Beamten hätten Durchsagen auf dem Parkplatz eines nahe gelegenen Supermarktes gemacht. Zahlreiche Anwohner sowie Passanten seien befragt worden.

In den sozialen Netzwerken wurde zeitgleich über den Polizeieinsatz diskutiert und spekuliert. In den Kommentaren war von einer Entführung eines Kindes die Rede. Das Kind soll schreiend in ein helles Auto gebracht worden sein, berichtete eine Anwohnerin unserer Redaktion.

Polizei nach Einsatz in der Oststadt: "Vielleicht liegt auch gar keine Straftat vor"

Laut Polizei dauerten auch in der Nacht zum Mittwoch die Ermittlungen an und sollen auch jetzt noch weitergeführt werden. Bislang liegen der Polizei keine Hinweise vor, dass tatsächlich eine Entführung stattgefunden hat. Auch sei bislang kein Kind als vermisst gemeldet worden. "Vielleicht liegt auch gar keine Straftat vor. Möglicherweise waren auch nur Eltern mit ihrem Kind uneins", heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Die Ermittler fragen aber dennoch:

  • Wer ist am Dienstag gegen 14 Uhr in der Eberhardstraße in Ulm mit einem Kind in ein Auto gestiegen und weggefahren?
  • Wer hat einen solchen Vorfall noch beobachtet?
  • Wer kann sonst Hinweise geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Ulm unter der Telefonnummer 0731/1880 entgegen.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren