Newsticker
Jens Spahn hält Impfung für Jugendliche bis Ende der Sommerferien für möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Amateurfußball: Amateurfußballer bleiben wohl ausgesperrt

Amateurfußball
12.04.2021

Amateurfußballer bleiben wohl ausgesperrt

Seit mehr als fünf Monaten sind die Plätze für Amateurfußballer gesperrt und daran wird sich so bald nichts ändern – wohl auch nicht im Bezirkspokal.

Plus Für den Bezirkspokal steht noch ein Hintertürchen offen, aber auch das wird sich vermutlich bald schließen. Die Frage ist sowieso, wer überhaupt noch spielen will

Der Württtembergische Fußball-Verband (WFV) hat am Freitag zwar prinzipiell entschieden, dass die Saison im Amateurbereich abgebrochen wird. Aber ein Hintertürchen hat der WFV einen Spalt weit offen gelassen: Ob im Pokal weiter gespielt wird, das wird vor Ort entschieden – also in den Bezirken. Vorsitzender des Bezirks Donau/Iller ist Manfred Merkle und er sagt: „Ich befürchte, dass wir nicht spielen dürfen, selbst wenn wir das wollen.“ Die ersten drei Runden wurden im vergangenen Herbst ausgetragen, vier weitere müssten also bis spätestens 4. Juli noch gespielt werden. Dafür müssten mindestens zwei Wochen veranschlagt werden, etwa vier weitere Wochen sollten sich die Mannschaften nach einer ewig langen Pause von mehr als sechs Monaten vorbereiten. Die Politik müsste also spätestens Mitte Mai wieder Training mit Körperkontakt erlauben und danach sieht es derzeit ganz und gar nicht aus.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren