Basketball

09.07.2012

Aus der Traum vom Aufstieg

Beschwörende Worte von Trainer Leopold Dejworek: Seine Schützlinge verloren trotzdem auch das Rückspiel gegen Konstanz und haben damit keine Chance mehr auf den Aufstieg in die Basketball-Landesliga.
Bild: Roland Furthmair

Die BG Illertal verliert auch das Rückspiel gegen Konstanz

Vöhringen Für die BG Illertal ist der Traum vom Aufstieg in die Landesliga geplatzt. Gegen den TV Konstanz III kassierte das Team in den Play-offs eine 68:79 (34:37)-Niederlage. Da die Illertaler schon das erste Aufstiegsspiel gegen die Basketballer vom Bodensee mit 65:79 verloren hatten, wäre ein Sieg mit mehr als 14 Punkten Differenz notwendig gewesen, um im Rennen zu bleiben. Von einem derartigen Ergebnis war die Mannschaft am Samstagabend in der Ballsporthalle Vöhringen aber meilenweit entfernt, was auch Trainer Leopold Dejworek eingestand: „Konstanz hat geduldiger gespielt und war durch den hohen Sieg aus dem ersten Spiel psychologisch im Vorteil.“

Die BG Illertal lag nach drei Minuten mit 0:7 hinten und auch in der Folge lief zunächst wenig zusammen. Nach einer Auszeit war es Benjamin Scheytt, der die ersten Punkte für die Illertaler erzielte. Langsam aber sicher fand der Gastgeber dann seinen Rhythmus und übernahm nach einem Dreier von Nils Dejworek sogar die Führung (8:7). Richtig absetzen konnten sich die Illertaler im zweiten Viertel und gut drei Minuten vor der Pause betrug der Vorsprung acht Punkte (32:24). Doch innerhalb von zwei Minuten verspielten Dejworeks Schützlinge ihre Führung und nach einem Dreier des Konstanzers Manuel Maier lagen die Gäste zur Pause mit 37:34 vorne.

Durch den Rückstand war die BG Illertal im dritten Viertel gezwungen, die volle Konzentration auf die Offensive zu verlagern. Dadurch taten sich unter dem eigenen Korb große Freiräume für die Konstanzer auf. Gästespieler Frank Renner traf insgesamt vier Mal aus der Distanz und sorgte schon Mitte des dritten Spielabschnitts für die Vorentscheidung (45:57). Leopold Dejworek war trotzdem zufrieden: „Wir haben für unsere Verhältnisse das Maximum erreicht. Spieler wie Benjamin Scheytt oder Simon Stromeck gingen wegen ihres Studiums ohne Vorbereitung das Spiel.“ (masa)

Beste Werfer der BG Illertal: Dejworek (16), S. Stromeck (15), B. Scheytt (11), C. Stromeck (11).

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Gala.tif
Eurocup

So werden beide Mannschaften ausscheiden

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen