1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Abschlussfeier: Schaumparty statt Scherbenmeer

Neuburg

27.03.2019

Abschlussfeier: Schaumparty statt Scherbenmeer

Copy%20of%2025814483(1).tif
2 Bilder
So oder so ähnlich wie in diesem Freibad in Karlsruhe könnte die Schaumparty am Brandl aussehen.
Bild: Uli Deck, dpa

Bei den Abschlussfeiern der Schulen geht die Stadt neue Wege. Nach den Exzessen 2017 wird es zum ersten Mal eine Schaumparty auf der Brandlwiese geben. 

Feiern macht Spaß und stört auch keinen, so lange man die Grenzen kennt. Diese wurden 2017 von den Schülern der Abschlussklassen in Neuburg deutlich überschritten. Als Folge wurden die Feierlichkeiten im vergangenen Jahr von der Stadt erst untersagt, und fanden erst mit Müh und Not doch noch statt. Nun also ein neuer Versuch: Eine Schaumparty am Brandl soll ab 2019 endgültig den Weg aus dem Feierdilemma weisen. Der Stadtrat fasste einen entsprechenden Entschluss. Wer jetzt allerdings glaubt, dass gleichzeitig im Hofgarten gefeiert werden kann, hat sich getäuscht.

Das Konzept, das dem Stadtrat vorgestellt wurde, hat Elisabeth Hagn vom Jugendzentrum Neuburg erarbeitet. Kern des Konzepts ist ein gemeinsames Schulabschlussfestival aller Schulen nach dem Vorbild des „Tumult!“-Festivals in Ingolstadt. Es wurde zusammen mit Neuburger Schülern und dem Arbeitskreis Schulabschlussfeiern erarbeitet. Der Arbeitskreis, bestehend aus Mitarbeitern verschiedener Bereiche der Jugendarbeit, erreichte vergangenes Jahr, dass die Abschlussfeiern doch noch stattfanden – allerdings unter hohem personellen Aufwand. Das sei laut Hagn künftig nicht mehr zu stemmen. Dazu käme das Schloßfest, die Feierlichkeiten würden sich vermutlich wie 2017 wieder vom besetzten Hofgarten an andere Orte verlagern. „All das macht die Suche nach einem neuen Standort für die Feiern per se erforderlich“, so Hagn.

Die Schüler tranken so viel Alkohol – auch harten –, dass die städtischen Mitarbeiter mit dem Aufräumen kaum hinterherkamen.
Bild: Bernhard Mahler

Abschlussfeier: Die Schüler wollten eine Schaumparty auf der Brandlwiese

Die Entscheidung der Schüler und ihrer Vertreter fiel auf die Brandlwiese. Der Standort habe mehrere Vorteile: er ist leicht umzäunbar, außerhalb des Stadtzentrums gelegen, die Lärmbelästigung der Anwohner ist minimal und es sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Das vorläufige Konzept sieht auf dem Gelände eine große Schaumparty samt Bühne und DJ vor. Darüber hinaus soll es einen Essens- und Getränkeverkauf geben, eine Beach Area und eine „Wall of Fame“ – eine Wand, auf der sich die Schüler mit farbigen Handabdrücken verewigen können. Sowohl der Bolzplatz als auch die Grünfläche daneben würden sich von der Größe her eignen, eine Entscheidung über den endgültigen Standort muss noch gefällt werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Laut Konzept soll es ein Festival von Schülern für Schüler sein. Die Jugendlichen werden an der Planung und Organisation beteiligt. Beispielsweise werden die, die im nächsten Jahr ihre Abschlussprüfungen absolvieren, als Helfer für den Auf- und Abbau, Einlass und Verkauf eingeplant. Für die Sicherheit sorgen Bauzäune rund um das Gelände, eine Einlassschleuse regelt den Zutritt. Außerdem wird das BRK mit Einsatzkräften vor Ort sein und ein Security-Dienst für Sicherheit sorgen. Darüber hinaus stehen den Besuchern WCs, eine Sanitätsstation und Notausgänge offen. Auch ausreichend Abfalleimer wird es geben.

Die Schüler hinterließen auch sonst kein gutes Bild in der Öffentlichkeit.
Bild: Bernhard Mahler

Wer auf die Schaumparty auf der Brandlwiese kommen darf

Auf das Festival dürfen ausschließlich Schüler der Abschlussklassen, die zuvor ein Bändchen bekommen haben, so sieht es das Konzept vor. Am Eingang wird es Taschenkontrollen geben, die verhindern, dass harter Alkohol oder Glasflaschen geschmuggelt werden. Auf dem Festivalgelände selbst werden ausschließlich Softdrinks, Bier und Radler ausgeschenkt, keine Cocktails oder Schnaps. Durch die verschiedenen Farben der Armbänder (U-16, Ü-16) wollen die Veranstalter sicherstellen, dass Bier nur bekommt, wer über sechzehn Jahre alt ist.

Der Eintritt für das Festival ist frei, für Getränke und Essen werden „schülerfreundliche Preise“ verlangt, heißt es in dem Konzept. Insgesamt machen in Neuburg in diesem Jahr 792 Schüler ihren Abschluss. Das Jugendzentrum beziehungsweise der Kreisjugendring als Veranstalter rechnen allerdings mit weniger Teilnehmern. Rund 400 Schüler sollen es sein, da sich die Schüler der FOS/BOS und des Gymnasiums erfahrungsgemäß nicht an Abschlussfeiern beteiligt hätten.

Wann die Schaumparty auf der Brandlwiese steigen soll und was geplant ist

Als Veranstaltungstag ist Donnerstag, 11. Juli, vorgesehen, in der Woche nach dem Schloßfest. Dann hätten alle Schüler ihre Prüfungen hinter sich. „Dass durch das Festival überhaupt keine privaten Feiern mehr nach den Abschlussprüfungen stattfinden, können wir nicht versichern“, sagte Guido Büttner, Geschäftsführer des Kreisjugendrings. Er stellte das Konzept im Stadtrat vor. Oberbürgermeister Bernhard Gmehling betonte: „Aber den Schülern muss klar sein, dass es damit keine Abschlussfeiern mehr im Hofgarten gibt.“ Stadträtin Elfriede Müller: „Allein, mir fehlt der Glaube.“ In einem Punkt immerhin ist klar, dass die Abschlussfeier keine negativen Folgen hinterlassen wird: „Der verwendete Schaum ist gesundheitlich unbedenklich und biologisch abbaubar, versicherte Büttner.

So sieht das vorläufige Programm für das Festival auf der Brandlwiese aus

  • 10 Uhr: Aufbau
  • 14.30 Uhr: Einlass
  • 15 Uhr: Start
  • 15 bis 19 Uhr: Bühne: DJ Musikprogramm
  • 15 bis 19 Uhr: Wall of Fame
  • 15 bis 19 Uhr: Beach Area
  • 15 bis 19 Uhr: Schaumparty, wiederkehrend
  • 16.30 bis 18 Uhr: Let’s Dance
  • 19 Uhr: Veranstaltungsende
  • Ab 19 Uhr: Abbau
  • Danach sind keine weiteren Feiern auf dem Gelände vorgesehen.

Lesen Sie dazu den Kommentar "Brandlwiese: Warum die Schaumparty eine Chance ist" von Marcel Rother.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren