Newsticker
Auch die FDP stimmt Ampel-Koalitionsgesprächen zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Berg im Gau: Solarpark der Superlative in Berg im Gau

Berg im Gau
11.03.2020

Solarpark der Superlative in Berg im Gau

Berg im Gaus Bürgermeister Helmut Roßkopf (links) rammt den ersten Pfosten für den Solarpark Schornhof in den Moosboden bei Oberarnbach. Rechts daneben freut sich Anumar-Geschäftsführer Markus Brosch über den Baubeginn.
Foto: Norbert Eibel

Plus Im Donaumoos baut die Ingolstädter Anumar GmbH auf 140 Hektar das größte Freilandsolarkraftwerk Bayerns. Wie Umwelt und Klima von dem Projekt profitieren.

Es ist ein Projekt der Superlative, das lange auf der Kippe stand – und jetzt doch noch realisiert wird. Am Dienstag rammte Helmut Roßkopf, Bürgermeister von Berg im Gau, symbolisch den ersten Pfosten für den Solarpark Schornhof in den Moorboden bei Oberarnbach. Die größte Freilandanlage in Bayern wird jährlich 110 Megawatt Leistung erzeugen und damit 30.000 Haushalte mit Strom versorgen, erklärte Markus Brosch, Geschäftsführer der Anumar GmbH, beim Ortstermin.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.