1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Blitzgeräte werden gegen Smiley-Tafeln ausgetauscht

Rennertshofen

16.05.2018

Blitzgeräte werden gegen Smiley-Tafeln ausgetauscht

Seit Ende März wird in Rennertshofen seitens der Kommune nicht mehr geblitzt.
Bild: Alexander Kaya

Die kommunale Verkehrsüberwachung in Rennertshofen wurde gekündigt, weil die Gemeinde damit draufzahlte.

Die Verkehrsüberwachung in Rennertshofen ist für die Marktgemeinde ein Draufzahlgeschäft. Der eigentlich kleine Posten im Haushaltsplan wurde von SPD-Gemeinderat Heinrich Müller angesprochen. Einnahmen von 24.000 Euro standen im vergangenen Jahr Ausgaben in Höhe von 39.000 gegenüber. Bürgermeister Hirschbeck gab zu bedenken, dass man ohnehin schon beschlossen habe, die Verkehrsüberwachung wieder aufzugeben. „Der Vertrag wurde zum 31. März gekündigt. Wir werden an den kritischen Straßenzügen Radar-Smileys aufstellen, die die Geschwindigkeit der vorbeifahrenden Fahrzeuge speichern. Dafür sind wir mit Firmen im Gespräch. Damit wäre dann nachvollziehbar, wie sich die Geschwindigkeit des Verkehrs entwickelt. Und dann können wir neu entscheiden.“ Der Entschluss, die kommunale Verkehrsüberwachung auszusetzen, fiel in nichtöffentlicher Gemeinderatssitzung bereits am 16. Januar.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2070._Geburtstag_Dr._Tischinger(1)(1).tif

Priester und Querdenker hat Geburtstag

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden