Newsticker
Habeck: Ministerien erst Thema am Ende von Ampel-Gesprächen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Burgheim: Heilsame Rasur für den Magerrasen

Burgheim
04.09.2019

Heilsame Rasur für den Magerrasen

So sahen die Magerrasenflächen bei Illdorf vor der Mahd aus.
3 Bilder
So sahen die Magerrasenflächen bei Illdorf vor der Mahd aus.
Foto: Christine Munninger

In Illdorf und Eschling wurden Heidekrautbüsche auf einer Naturschutzwiese gestutzt. Was für manchen radikal aussieht, ist für die Natur nur von Vorteil.

Wo normalerweise Schafe und Ziegen grasen, jaulte vor Kurzem die Motorsense auf. Auf den Trockenhängen zwischen Burgheim und Illdorf, die seit vielen Jahrzehnten unter Naturschutz stehen und wegen ihrer besonderen Magerrasenzusammensetzung als FFH-Gebiet deklariert sind, wurde das Heidekraut gestutzt. Es war das dritte Jahr in Folge, dass diese Maßnahme von der Unteren Naturschutzbehörde durchgeführt worden war. Was für so manchen Naturliebhaber als radikales und unnötiges Vorgehen entgegen dem „grünen Trend“ aussah, war jedoch eine notwendige Pflegemaßnahme, die den artenreichen Naturflächen nur zuträglich ist.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.