Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Gemeinde bleibt Heinrich Müller Antworten schuldig

Kommunalpolitik

26.10.2017

Gemeinde bleibt Heinrich Müller Antworten schuldig

Zwei Anträge des SPD-Rats liegen seit Monaten auf Eis

Wurden von SPD-Gemeinderat Heinrich Müller gestellte Anträge nicht bearbeitet oder zumindest verzögert? Müller hat diesen Eindruck. Im Juli und August hatte er zwei Anträge gestellt, „von denen ich seither nichts mehr gehört habe“, wie er am Dienstag in der Gemeinderatssitzung monierte.

Im Juli hatte Müller beantragt, dass Rennertshofen eine Stellplatzsatzung erstellen solle. Seine Kritik: Einige Bauherren würden nicht genügend Parkplätze auf ihrem Grund vorhalten und kostenlosen öffentlichen Parkraum nutzen. Er forderte von Bürgermeister Georg Hirschbeck einen Plan der bisher abgelösten Parkplätze und eine Auflistung der Personen, die dadurch begünstigt worden seien. In seinem zweiten Antrag wollte Müller neben der kostengünstigeren Vergabe von Mäharbeiten die Einführung einer Straßenbausatzung erwirken.

Hirschbeck versprach, die Anträge in der nächsten Sitzung zu behandeln, gab aber auch zu bedenken, dass man mit einer Straßenbausatzung besser warte, bis ein geplantes Straßenkataster fertig sei. Und bei der nächsten Ausschreibung der Mäharbeiten würden alle Interessenten berücksichtigt. (mad)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren