Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Gewalttat in Ingolstadt: Kickbox-Promoter getötet: Es soll Notwehr gewesen sein

Gewalttat in Ingolstadt
27.06.2014

Kickbox-Promoter getötet: Es soll Notwehr gewesen sein

In der Streiterstraße von Ingolstadt wurde im September 2013 ein Box-Promoter erschossen.
Foto: Stefan Küpper

Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt hat im Fall des ums Leben gebrachten Kickbox-Promoters Mario W. Anklage wegen versuchten Totschlags erhoben.

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen den 46-jährigen Ingolstädter erhoben, der am 3. September vergangenen Jahres im Westviertel den in Ingolstadt bekannten 50-jährigen Kick-Box-Veranstalter und früheren Sport-Studio-Besitzer Mario W. ums Leben gebracht haben soll. Laut Ingolstadts Leitendem Oberstaatsanwalt Helmut Walter wird dem Angeschuldigten „versuchter Totschlag in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung vorgeworfen.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.