Newsticker
RKI meldet 10.696 Corona-Neuinfektionen und 115 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ingolstadt: Corona: Wie Ingolstadt Bedürftige mit FFP2-Masken unterstützt

Ingolstadt
14.01.2021

Corona: Wie Ingolstadt Bedürftige mit FFP2-Masken unterstützt

Rund 10.000 Bedürftige sollen in Ingolstadt kostenlos FFP2-Masken erhalten.
Foto: Julian Leitenstorfer (Symbolfoto)

Ab dem 18. Januar müssen im öffentlichen Verkehr und im Einzelhandel bayernweit FFP2-Masken getragen werden. Menschen, die sich das nicht leisten können, bekommen von der Stadt Ingolstadt Hilfe. Wer ist betroffen?

Nachdem die neue Verordnung des Freistaats Bayern verkündet wurde, steigen die Preise für FFP2-Masken - online wie im örtlichen Einzelhandel. Demzufolge muss jeder, der ab Montag, 18. Januar, Bus, Bahn oder Geschäfte betreten will, einen solchen Mund-Nasen-Schutz tragen. Um Bedürftige bei der Erstausstattung zu unterstützen, greift die Stadt Ingolstadt nun auf eigene Beständen zurück.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.