Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ingolstadt: Urkundenrettung im Ingolstädter Stadtarchiv

Ingolstadt
22.08.2018

Urkundenrettung im Ingolstädter Stadtarchiv

Viele Jahre waren die teils jahrhundertealten Dokumente des Stadtarchivs nicht fachgerecht gelagert. Die Folgen machen sich jetzt bemerkbar. Zahlreiche Objekte müssen restauriert werden, um sie für die Zukunft erhalten zu können.
4 Bilder
Viele Jahre waren die teils jahrhundertealten Dokumente des Stadtarchivs nicht fachgerecht gelagert. Die Folgen machen sich jetzt bemerkbar. Zahlreiche Objekte müssen restauriert werden, um sie für die Zukunft erhalten zu können.
Foto: Luzia Grasser

700 Jahre alt sind die ältesten Urkunden der Stadt Ingolstadt. Ihnen setzen Licht, Ungeziefer und vor allem Schimmel zu. Wie die Papiere gerettet werden sollen.

Vorsichtig fasst Martina Pohl die alten Blätter an. Passt sie nicht auf, könnten wichtige Dokumente aus der Geschichte Ingolstadts für immer verloren sein. Die Mitarbeiterin des Stadtarchivs, das im Stadtmuseum An der Schanz untergebracht ist, nimmt sämtliche Dokumente des Archivs, die sich immerhin auf einer Länge von sechseinhalb Kilometern reihen, unter die Lupe und schaut nach, ob sie womöglich so stark beschädigt sind, dass sie restauriert werden müssen. Und das sind jede Menge, haben die Mitarbeiter entdeckt. Vor allem Schimmel setzt vielen Objekten zu. Der Grund dafür dürfte 100 Jahre zurückliegen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.