Newsticker
RKI meldet 7894 Corona-Neuinfektionen - Umfrage: Mehrheit hält Freiheiten für Geimpfte für falsch
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Karlshuld: „Neuverschuldung tut weh": Karlshuld beschäftigt sich mit Haushalt 2021

Karlshuld
20.04.2021

„Neuverschuldung tut weh": Karlshuld beschäftigt sich mit Haushalt 2021

Eines der größten Projekte der Gemeinde in den vergangenen Jahren ist das Haus für Kinder in Karlshuld.
Foto: Andrea Hammerl

Plus In einer denkwürdigen Sitzung stimmt der Ferienausschuss der Gemeinde Karlshuld für den geplanten Haushalt 2021. Zuvor war dieser in den Fraktionen intensiv diskutiert worden. Besonders die geplanten Schulden sind quasi ein Novum.

An die Sitzungen des Gemeinderates in der großen Mehrzweckturnhalle in Karlshuld hatte man sich mittlerweile ja gewöhnt. In der jüngsten Sitzung wurde dieses Szenario noch einmal auf die Spitze getrieben: Sieben Mitglieder des Ferienausschusses saßen etwas verloren in der Halle. Grund dafür waren neue Quarantäneverordnungen, die das Robert-Koch-Institut verkündet hatte. Um zu verhindern, dass alle in Quarantäne müssen, sollte ein Teilnehmer infiziert sein, zog Bürgermeister Michael Lederer kurzfristig Konsequenzen und verlegte die Sitzung in die Turnhalle.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren