Newsticker
EMA empfiehlt Moderna-Impfstoff für Kinder und Jugendliche ab 12 – Spanien und Niederlande als Hochinzidenzgebiete eingestuft
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Königsmoos: Jetzt faulen die Kartoffeln auf den Feldern im Donaumoos

Königsmoos
21.07.2021

Jetzt faulen die Kartoffeln auf den Feldern im Donaumoos

Dieser Kartoffelacker steht seit Wochen unter Wasser, was teilweise bereits an den zurückgebliebenen, gelb werdenden Pflanzen zu erkennen ist. Aber auch wo das Kraut noch grün ist, sind die Knollen bereits am Faulen.

Plus Im Donaumoos rechnen die Landwirte mit herben Verlusten. Die Pflanzen können die Wassermassen nicht mehr verarbeiten. Auch die Ernte ist derzeit unmöglich.

Die Sonne scheint, der Wasserstand in den Gräben sinkt – alles wieder gut im Donaumoos? Für die Landwirte keineswegs. Zwar können die meisten ihre Schäden noch nicht endgültig abschätzen, doch alle rechnen mit erheblichen Ernteeinbußen. Vollerwerbslandwirt Jürgen Bolleininger hat etwa die Hälfte seiner Kartoffelanbaufläche bereits aufgegeben. „Anfangs haben wir noch lebenserhaltende Maßnahmen ergriffen, man gibt ja doch nicht so schnell auf“, erzählt der Stengelheimer, doch letztlich half alles nichts. Die tiefer gelegenen Äcker stehen seit Wochen unter Wasser. Dass das Kt überwiegend noch so kräftig grün dasteht, wundert ihn selber. Doch wenn er eine Pflanze herauszieht, zeigt sich das Desaster.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.