Newsticker

Erstmals seit neun Tagen: Italien meldet weniger als 700 Corona-Tote innerhalb von 24 Stunden
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Landwirt flexte neben Stroh

Strobenried: Brand im Schweinestall

01.02.2013

Landwirt flexte neben Stroh

Der Funkenschlag einer Schleifmaschine war laut Polizei die Brandursache.
3 Bilder
Der Funkenschlag einer Schleifmaschine war laut Polizei die Brandursache.
Bild: Heinz Reiß

Die Ursache des Feuers im Dach eines Strobenrieder Schweinestall scheint geklärt. Wie die Polizei in Ingolstadt berichtet, benutzte der Eigentümer des Stalls eine Schleifmaschine. Funken schlugen und in der Nähe lag Stroh.

Laut Polizeisprecher Günther Beck hat der Landwirt im Schweinestall in der Nähe eines Strohaufzugschachtes mit der Flex gearbeitet. Durch die fliegenden Funken habe sich das Stroh entzündet. Der starke Wind habe dann am Donnerstag eine "Kaminwirkung" befördert, so dass sich das Feuer schnell habe ausbreiten können.

Bei dem Brand am Donnerstagvormittag in dem Dach des Stalles ist Schaden von über 100 000 Euro entstanden. Der 44 Jahre alte Landwirt und seine 39 Jahre alte Frau erlitten eine Rauchvergiftung. Die hundert Schweine blieben dagegen weitgehend unversehrt. Der Dachstuhl mitsamt den darauf befindlichen Photovoltaik-Paneelen brannte fast komplett ab.  (kuepp)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren