Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Nach dem Streik die Vollsperrung

Bahn

25.04.2015

Nach dem Streik die Vollsperrung

Zwischen Rohrbach und Ingolstadt geht an den Wochenenden nichts mehr. Die Gründe

An fünf Wochenenden zwischen heute und Sonntag, 31. Mai, ist die Bahnstrecke zwischen Ingolstadt und Rohrbach komplett gesperrt. Das meldet die Bahn. Regionalzüge würden durch Busse ersetzt, Fernzüge umgeleitet. Zwischen Rohrbach und München sollen Regionalbahnen im Stundentakt pendeln.

Der Grund: Die Bahn saniert eigenen Angaben zufolge bis Ende August einen Bahndamm zwischen Baar-Ebenhausen und Rohrbach. Zudem werden zwei Eisenbahnbrücken erneuert.

Die Vollsperrungen zwischen Ingolstadt und Rohrbach beginnen jeweils samstags um 5 Uhr in der Früh und enden sonntags um 14 Uhr. Am Pfingstsamstag, 23. Mai, beginnen die Sperrungen erst um 20 Uhr und dauern bis Pfingstsonntag Mitternacht. An den Wochenenden bis Ende Mai ist nur das zweite Maiwochenende (9./10. Mai) von der Vollsperrung ausgenommen.

Zwischen Ingolstadt und Rohrbach werden alle Regionalzüge durch Busse ersetzt. Zwischen Treuchtlingen und Ingolstadt fahren die Züge nach Plan. In Ingolstadt starten die Busse immer zur Minute 31 Richtung Rohrbach. Dort wurden die Zugabfahrten so angepasst, dass die Fahrgäste direkten Anschluss nach München bekommen. In der Gegenrichtung erhalten die Züge in München frühere Abfahrtszeiten zur Minute 7 oder 8. Nach dem Umsteigen in den Bus haben Fahrgäste Richtung Treuchtlingen in Ingolstadt Anschluss an den planmäßigen Zug. (pm)

Sämtliche Fahrplanänderungen sind ab sofort im Internet zu finden unter www.bahn.de/bauarbeiten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren