Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburg: Hubert Aiwanger bei Jagdmesse in Neuburg: Wolf kontrolliert schießen

Neuburg
08.10.2021

Hubert Aiwanger bei Jagdmesse in Neuburg: Wolf kontrolliert schießen

Fachsimpeln im Biotop: Staatsminister Hubert Aiwanger (rechts) unterhielt sich zwischen präparierten Wildschweinen mit Volker Böhning, dem Präsidenten des Deutschen Jagdverbandes.
Foto: Winfried Rein

Plus Der Startschuss für die internationalen Jagd- und Schützentage auf Schloss Grünau ist gefallen. Warum Bayerns Wirtschaftsminister gegen eine Verschärfung des Waffenrechts ist und für den Abschuss des Wolfes ist.

Es lag Erleichterung in der Luft, als am Freitag der Starschuss für die dritte Auflage der internationalen Jagd- und Schützentage rund um Schloss Grünau fiel. Nach coronabedingter Pause „können wir endlich wieder Messe machen“, freute sich Veranstalter Hans-Joachim Reich. Auch Bayerns stellvertretender Ministerpräsident Hubert Aiwanger, seines Zeichens passionierte Jäger, genoss sichtlich den „Empfang mit Pulverdampf und Hörnerklang“ durch Jagdhornbläser und Böllerschützen. Dem FW-Politiker war in seiner emotionalen Ansprache besonders eines wichtig: die Jagd in der Öffentlichkeit wieder in ein positives Licht zu rücken.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.