Newsticker
Wegen steigender Zahlen: Regierung will über Maßnahmen beraten
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburg/Obermaxfeld: Hundedrama in Obermaxfeld: Mussten Welpen sterben?

Neuburg/Obermaxfeld
19.12.2018

Hundedrama in Obermaxfeld: Mussten Welpen sterben?

Eine der Hündinnen, die ins Tierheim in Riedensheim eingeliefert wurden, hat neun Junge bekommen.
3 Bilder
Eine der Hündinnen, die ins Tierheim in Riedensheim eingeliefert wurden, hat neun Junge bekommen.
Foto: Marcel Rother

Die Folgen des Hundedramas in Obermaxfeld werden bewältigt, erste Tiere wurden vermittelt. In der Vergangenheit aber könnte sich Schlimmes abgespielt haben.

Auch wenn das Ausmaß des Hundedramas in Obermaxfeld noch größer ist, als ursprünglich absehbar war, hat sich die Lage einigermaßen stabilisiert. Wie Tierheimleiter Gerhard Schmidt und Tierarzt Hans Schneemeier aus Neuburg unabhängig voneinander sagen, hätten sich die völlig verstört eingelieferten Vierbeiner mittlerweile an ihre neue Situation im Tierheim in Riedensheim angepasst. Das Verhalten zu den Menschen habe sich total normalisiert, teils seien die Hunde sogar schon recht anhänglich. Mehrere seien bereits privat vermittelt worden. „Viele Menschen zeigen eine ganz große Solidarität zum Tierheim“, freut sich Schneemeier.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.