Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Polizei: Mehr Beamte bei Unterkünften

15.11.2017

Polizei: Mehr Beamte bei Unterkünften

Kontrollen und verstärkte Präsenz

Die Polizei verstärkt ihre Präsenz rund um die Standorte des Bayerischen Transitzentrums Manching-Ingolstadt. „Zur weiteren Gewährleistung der objektiven Sicherheitslage, aber auch zur Steigerung des subjektiven Sicherheitsgefühls der Bürger“, wie es in einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord heißt. Im November sei die Präsenz und die Kontrolltätigkeit im Umfeld der vier Standorte in Ingolstadt und Manching-Oberstimm deutlich erhöht worden. Von nachmittags bis in den späten Abend seien Kräfte des sogenannten Operativen Ergänzungsdienstes (OED) Ingolstadt, Erding, Fürstenfeldbruck sowie Unterstützungskräfte der Bereitschaftspolizei vorwiegend rund um die Aufnahmeeinrichtungen und im Stadtgebiet im Einsatz. Sie kontrollieren Personen- und Fahrzeuge. Die verstärkte Polizeiaktivität an allen vier Standorten des Transitzentrums Manching-Ingolstadt sei zunächst bis Ende des Monats geplant.

Mit den Maßnahmen wird laut Polizei „gezielt auf zuletzt vermehrt aufgetretene Sicherheitsstörungen in den Unterkünften und einen erkennbaren Anstieg der Diebstahlskriminalität und der Körperverletzungsdelikte“ reagiert. Wie berichtet, hatte die Polizei in den vergangenen Wochen mehrfach zu größeren Einsätzen zu den Unterkünften ausrücken müssen. Die Sicherheitslage dort war auch Thema im letzten Stadtrat gewesen. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren