Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Tödlicher Unfall auf der A9: Fahrer wird aus seinem Auto geschleudert

A9 bei Stammham

02.01.2021

Tödlicher Unfall auf der A9: Fahrer wird aus seinem Auto geschleudert

Ein 43-Jähriger ist bei einem Unfall auf der A9 bei Stammham ums Leben gekommen.
Bild: Heinz Reiß

Ein tödlicher Unfall hat sich am Samstagfrüh auf der A9 bei Stammham ereignet. Dabei kam ein 43-Jähriger aus dem Kreis Kelheim ums Leben.

Am Samstagmorgen um kurz vor 6 Uhr hat sich auf der A9 bei Stammham (Kreis Eichstätt) ein tödlicher Unfall ereignet. Ein 43-Jähriger aus dem Landkreis Kelheim war laut Polizei auf der Autobahn in Richtung Nürnberg unterwegs.

Ein tödlicher Unfall hat sich auf der A9 bei Stammham ereignet. Ein 43-Jähriger ist dabei aus seinem Auto geschleudert worden.
Bild: Heinz Reiß

Unfall auf der A9: Der Fahrer wurde aus seinem Fahrzeug geschleudert

Aus bislang ungeklärter Ursache kam er kurz nach der Rastanlage Köschinger Forst nach rechts von der Straße ab und das Auto überschlug sich mehrmals. Durch die Wucht des Unfalls wurde der Fahrer aus dem Wagen geschleudert und starb – trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsversuche durch Polizisten und Rettungskräfte– noch an der der Unfallstelle. Ein Gutachter soll nun den genauen Unfallhergang klären.

Ein Streifen der A9 war nach dem Unfall rund zwei Stunden gesperrt

Zur Bergung des Autos wurde der rechten Fahrstreifen durch die Feuerwehr Hepberg für rund zwei Stunden gesperrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. (nr)

Lesen Sie auch:


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren