1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Weltspitze der Klassik zu Gast in Ingolstadt

Ingolstadt

13.08.2018

Weltspitze der Klassik zu Gast in Ingolstadt

Copy%20of%20_Simone_Kermes_Portrait(1)(2).tif
2 Bilder
Simone Kermes ist in der Region bestens bekannt.
Bild: Konzertverein

In der Saison 2018/2019 des Ingolstädter Konzertvereins gibt es ein Wiedersehen mit Simone Kermes und Dorothee Oberlinger. Was sonst noch geboten ist.

Erneut ist es Verantwortlichen des Konzertvereins Ingolstadt gelungen, herausragenden Künstler der Weltspitze und international gefragte Ensembles für die Konzertsaison 2018/2019 nach Ingolstadt zu locken.

Auftakt der neuen Abo-Reihe ist am Freitag, 21. September 2018, mit einem Liederabend des bekannten Sängers Tareq Nazmi (Bass). Er wird von dem renommierten Pianisten Gerold Huber begleitet.

Weiter geht es am Montag, 1. Oktober 2018, mit dem 1975 in Ungarn geborenen Cellisten László Fenyö. Er zählt seit dem Gewinn des „Internationalen Pablo Casals Wettbewerbs“ 2004 in Kronberg zur Weltelite der Cellisten. Die Klavierbegleitung übernimmt die aus Moskau stammende Pianistin Julia Okruashvil.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Für den von Herrn und Frau Dr. Reissmüller gestifteten Musikförderpreis am Dienstag, 9. Oktober 218, bewerben sich in diesem Jahr die jungen Künstler, Junhyung Kim, Marie-Thérèse Zahnlecker und Dmitry Mayboroda (alle Klavier).

Ein Wiedersehen mit dem brillanten Solisten Roland Glassl (Viola) – er musiziert mit dem Danel Quartett – ist für Samstag, 20. Oktober 2018, geplant. Der in Ingolstadt geborene Musiker stammt aus einer Geigenbauerfamilie und spielt auf einem Instrument seines Vaters.

Konzertverein: Im November kommt die Echo-Klassik-Preisträgerin Dorothee Oberlinger nach Ingolstadt

In der Region – auch durch ihr Wirken bei der Neuburger Sommerakademie – bestens bekannt ist die Echo-Klassik-Preisträgerin Dorothee Oberlinger (Blockflöte). Sie gastiert beim Konzertverein am Mittwoch, 21. November 2018. Zusammen mit dem Ensemble l’arte del mondo, 2004 von seinem künstlerischen Leiter Werner Ehrhardt gegründet, werden unter anderem Werke von Händel und Vivaldi zur Darbietung kommen.

Solisten der Münchner Philharmoniker laden am Montag, 10. Dezember 2018, zum Konzertabend unter dem Motto „Philharmonische Weihnachten“. Dabei stehen vor allem festlich einstimmende Werke des Barockzeitalters auf dem Programm.

Sprudelnde Spielfreude, magischer Dialog, homogenes Zusammenspiel und instrumentale Perfektion sind Attribute, die häufig über das Trio con Brio Copenhagen zu hören sind, das mittlerweile zu einem der führenden Ensembles seiner Generation gehört. Dieses Kammermusikensemble wird am Mittwoch, 23. Januar 2019, mit Werken von Haydn, Ravel und Beethoven beeindrucken.

In Sachen Kammermusik zählt die Camerata Hamburg zu den erlesenen Ensembles weltweit. Ihr Gastspiel im Zusammenwirken mit Roland Glassl ist für Mittwoch, 13. Februar 2019, geplant.

Aus Oslo kommt das Grieg-Trio am Donnerstag, 14. März 2019, nach Ingolstadt. Die Spitzenmusiker werden Werke von Block, Grieg und Brahms zur Darbietung bringen.

2019 wird die Sängerin Simone Kermes beim Konzertverein in Ingolstadt zu Gast sein

Ihre Musikalität sei mitreißend, ihre Stimme fabelhaft, ihre Technik unglaublich, ihre Virtuosität außergewöhnlich. So wird über die herausragende Sängerin Simone Kermes, die auch bei den Barockkonzerten in Neuburg mehrmals beeindrucken konnte, geschrieben. Sie gastiert im Zusammenwirken mit dem Alliage Saxophon Quartett am Freitag, 10. Mai 2019, an der Donau und intoniert dabei unter anderem Werke von Weill, Satie und Offenbach.

Daneben sind die Auftritte von Martin Mitterrutzner (Tenor) am Mittwoch, 27. März 2019, sowie des Nachwuchsstars am Klavier, Aaron Pilsan, am Mittwoch, 22. Mai 2019, zu empfehlen.

Höhepunkte klassischer Musik bieten besonders auch die Parnassus-Akademie am Donnerstag, 4. April 2019, sowie die Slowakische Philharmonie Kosice, am Mittwoch, 14. November 2018.

Alle Konzerte finden im Theaterfestsaal in Ingolstadt statt. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Karten sind ab sofort erhältlich unter der Telefonnummer 08459/332649.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Polizei_Symbolbild_Blaulicht.jpg
Neuburg

Vermisste Buben aus Neuburg wieder aufgetaucht

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden